1. Dezember 2012

Wenn’s im Kehlkopf klemmt

Kulturradio rbb Das Kulturradio rbb berichtet über das erfolgreiche Konzept der Kasseler Stottertherapie: Kaum auszurotten sind die Vorurteile, nach denen Stottern Ausdruck einer Persönlichkeitsstörung und Zeichen mangelnder Intelligenz sei. Neue Erkenntnisse der Hirnforschung hingegen zeigen, dass fehlerhafte Nervenverbindungen zwischen verschiedenen Hirnarealen die Ursache sind, wenn das Sprechen ins Stocken gerät. Der Autor besuchte einen Intensivkurs des Instituts der Kasseler Stottertherapie und dokumentierte die Fortschritte der Patienten mit dem Mikrofon.