17. Oktober 2019

Weltstottertag 2019: Hilflos, Sprachlos, Klein – FRANKINI verspricht Hilfe

Kassel, Oktober 2019. Die Kasseler Stottertherapie hat erstmals ein deutschlandweit neues Therapiekonzept für drei- bis sechsjährige stotternde Kinder entwickelt, um ihnen zu helfen, frühzeitig das flüssige Sprechen zuverlässig zu lernen. Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse und gefördert durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration wird diese neue Therapie ab Februar 2020 angeboten.

Ab dem zweiten Lebensjahr erfolgt die Sprachentwicklung eines kleinen Kindes in rasanten Schritten - der Wortschatz wächst mit jedem Tag. Wenn in dieser Zeit das Sprechen stockt, ein Stottern beginnt und eine Hilflosigkeit einsetzt, kann man die Sprechstörung in diesem frühen Kindesalter noch gut behandeln. „Je jünger ein Kind bei Beginn der Behandlung ist und je kürzer der Zeitraum, in dem es stottert, desto höher ist die Chance, dass die Sprechstörung wieder verschwindet. Einzigartig in diesem neuen Konzept ist, dass Eltern online zu Experten in Sachen Stottern und zu Therapeuten ihrer Kinder ausgebildet werden“ so Dr. Alexander Wolff von Gudenberg, Leiter der Kasseler Stottertherapie...

>> zur vollständigen Pressemitteilung [URL]

Weiterführende Materialien :

>> Pressemappe Artikel 2019 [URL]
>> Pressemappe PPT 2019 [URL]
>> LÄK Pressegespräch 2019 [URL]