21. September 2015

Von der Präsenzbehandlung zur Online-Therapie

PRAXiS „Über eine Online-Plattform können Patient und Therapeut zeitlich und räumlich flexibel realitätsnahe Meetings abhalten und erfolgreich Sprechtrainings absolvieren.“ Das Deutsche Ärzteblatt berichtet in der aktuellen Ausgabe des ePapers „PRAXiS – Computer und Management“ über das neue und innovative Online-Konzept der Kasseler Stottertherapie. Durch die entwickelte Plattform „freach“ wurde die Übertragung der Face-to-Face-Therapie erfolgreich in den virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. übertragen. Neben der Beschreibung des Konzepts und der Erfolge der Kasseler Stottertherapie zeigt der Artikel auch die Vorteile der Teletherapie in der Gesundheitsversorgung für Patient, Therapeut und Krankenkasse. >> Den vollständigen Artikel gibt es hier [PDF]