Intensivkurse für Jugendliche und Erwachsene (ab 13 Jahre)

 PräsenztherapiePräsenztherapie: Bei dieser Form der Therapie befindet sich der Patient während des gesamten Intensivkurses in der Einrichtung des Therapieanbieters. vor Ort

 OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt.

Die Kasseler Stottertherapie für Jugendliche und Erwachsene ab 13 Jahren gibt Stotternden SprechkontrolleSprechkontrolle: Häufig berichten Stotternde davon, aufgrund der Unflüssigkeiten die Kontrolle über das eigene Sprechen zu verlieren. Der gezielte und konsequente Einsatz einer SprechtechnikSprechtechnik: SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. steigert neben der Sprechflüssigkeit auch die Kontrolle über das Sprechen erheblich. und Sprechsicherheit, um die steigenden Sprechanforderungen in Schule, Job und Studium zu bewältigen. Die Therapie kann sowohl an einem der Standorte (PräsenztherapiePräsenztherapie: Bei dieser Form der Therapie befindet sich der Patient während des gesamten Intensivkurses in der Einrichtung des Therapieanbieters.) als auch als OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt. durchgeführt werden. Die Behandlung fokussiert sich auf das Erlernen eines neuen Sprechmusters, welches intensiv, zunächst im Therapieraum und anschließend in Alltagssituationen, trainiert wird. Ton- und Videoaufnahmen sowie Atem-, Körper und Entspannungsübungen verbessern die Eigenwahrnehmung und fördern die Sprechsicherheit. Gesprächsrunden und Rollenspiele rund um das Thema Stottern und SprechtechnikSprechtechnik: SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. stärken die Patienten im Umgang damit und bereiten sie auf den Alltag vor. Individuelle Bedürfnisse jedes Einzelnen werden dabei berücksichtigt.

Ein wesentlicher Bestandteil  der Kasseler Stottertherapie ist ein umfassendes NachsorgeprogrammNachsorgeprogramm: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges., um die Sprechflüssigkeit auch dauerhaft zu etablieren. Dieses erfolgt mit AuffrischungskursenAuffrischungskursen: 2 Auffrischungskurse (Jugendliche und Erwachsene, Dauer 3 Tage) oder 3 Auffrischungskurse (FranKa, Dauer 2 Tage und Kinder, Dauer 3 Tage) sind fester Bestandteil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. und finden in regelmäßigen Abständen statt. Sie dienen der Aufarbeitung der Sprecherfahrungen zu Hause, der Weiterentwicklung des neuen Sprechens und dem Setzen neuer Ziele. vor Ort oder in regelmäßigen Onlinesitzungen über den Zeitraum von 10 Monaten. Somit wird der Übertrag der neuen Sprechweise erheblich unterstützt und erleichtert.

Der Therapieansatz für Jugendliche und Erwachsene ist langzeitevaluiert. Die Behandlungsergebnisse beider Darreichungsformen (Präsenz- und OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt.) haben sich in der Studie als gleichermaßen erfolgreich herausgestellt. In der 2016 erschienenen AWMF S3 Leitlinie „Pathogenese, Diagnostik und Behandlung von Redeflussstörungen“  erhält die Kasseler Stottertherapie als Fluency ShapingFluency Shaping: (fluency: Flüssigkeit, Fluss; shaping: formen) – Anders als andere SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren., setzt „Fluency Shaping“ nicht erst an der auftretenden Sprechblockade an. Ziel ist ein durchgängiges weiches Sprechen, was zu einem flüssigeren Sprechen führt und SprechblockadenSprechblockaden: Als Blockaden werden die im Redefluss auftretenden Unterbrechungen durch Stotterereignisse beschrieben. Sie zeigen sich meist durch Wiederholungen und Dehnungen von Lauten, Worten und Sätzen sowie Blockierungen der Artikulation, Atmung und Stimmgebung. durch ein kontinuierliches Anwenden vorbeugt. Verfahren eine stark positive Empfehlung.


1Die Intensivtherapie (Dauer 14 Tage)

1. Woche:


  • Förderung der Wahrnehmung und gezielte Beeinflussung von Atem-, Körper- und Sprechkoordination

  • Sprechübungen am Computer

  • Intensive Übungs-, Sprech- und Spielrunden in der Gruppe

  • Gemeinsame Reflexion positiver und negativer Erfahrungen


2. Woche:


  • Vertiefung der erlernten Sprechweise

  • Training des Sprechens in Form von Vorträgen sowie durch Lese- und Telefonübungen

  • Sprechübungen außerhalb der Therapieumgebung (Passanten interviewen, Beratungs- und Verkaufsgespräche)

  • Gemeinsame Auswertung und Reflexion des Therapietages hinsichtlich positiver und negativer Erfahrungen


2Das NachsorgeprogrammNachsorgeprogramm: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges.


  • Tägliches Üben des neuen weichen Sprechens mit der selbst entwickelten Therapiesoftware „flunatic!“, zu Hause und in definierten Alltagssituationen

  • Im Anschluss an den Intensivkurs folgen 2 AuffrischungskurseAuffrischungskurse: 2 Auffrischungskurse (Jugendliche und Erwachsene, Dauer 3 Tage) oder 3 Auffrischungskurse (FranKa, Dauer 2 Tage und Kinder, Dauer 3 Tage), sind fester Bestandteil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. und finden in regelmäßigen Abständen statt. Sie dienen der Aufarbeitung der Sprecherfahrungen zu Hause, der Weiterentwicklung des neuen Sprechens und dem Setzen neuer Ziele. nach 1 und 10 Monaten zur Festigung und Weiterentwicklung des Gelernten (Austausch und Reflexion von Erfahrungen, Festigung des flüssigeren Sprechens)

  • Teletherapeutische Betreuung über 10 Monate


1. Monat der Intensivtherapie
Motorisches Training


In der ersten Intensivwoche (5-6 Therapietage über 10 Tage verteilt) wird der Klient täglich 3-6 Stunden in Einzeltherapiesitzungen mit dem weichen Stimmeinsatz vertraut gemacht und auf kommende Sitzungen in der Gruppe vorbereitet.

Nach Ende der Intensivwoche finden weiterhin regelmäßig Einzelstunden statt, um persönliche Arbeitsschwerpunkte zu verfolgen. Der Schwerpunkt liegt jedoch dann auf den Gruppensitzungen. Das intensive Üben des neuen Sprechmusters in der ersten Zeit ist ausschlaggebend für den weiteren Therapieerfolg. Die Therapiesoftware "flunatic!" wird den Teilnehmern erklärt und unterstützt beim täglichen Üben.

Einzeltherapie: 25 Stunden
(in 8 Sitzungen)   


Gruppentherapie: 13 Stunden
(in 6 Sitzungen) 


Hinweis: Die genaue Stundenverteilung der Therapie steht erst kurz vor Beginn fest. Bitte halten Sie sich die ersten 10 Tage der Therapie daher frei (Mo - Mi).

2. Monat
Vertiefung, Overlearning und erstes in vivo Training


Im zweiten Monat der Intensivtherapie geht es hauptsächlich um die Vertiefung des erlernten neuen Sprechmusters. Ein erstes in vivo Training findet statt. Das bedeutet, die Klienten übertragen das 'neue' Sprechen zum ersten Mal aus dem virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. in den Alltag.

In diesem Monat findet die Therapie hauptsächlich in Gruppensitzungen statt. Zusammen lernen und sich gegenseitig Feedback geben motiviert, schult das soziale Verhalten anderen gegenüber und stärkt das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen. Die Sitzungen in der Gruppe gleichen dem realen Alltag der Teilnehmer.

Einzeltherapie: 2,5 Stunden
(in 2 Sitzungen)


Gruppentherapie: 9 Stunden
(in 6 Sitzungen)

3. und 4. Monat
Vertiefung des in vivo Trainings und Transfer in Alltagssituationen


Im dritten und vierten Monat liegt der Schwerpunkt auf dem in vivo Training. Es werden vermehrt Sprechübungen aus dem Alltag eigenständig und unter Anleitung der Therapeuten intensiv vorbereitet und geübt.

Die Therapie findet in dieser Zeit hauptsächlich in der Gruppe statt. In zwei Einzeltherapiestunden werden zusätzlich individuelle Probleme und Fragen des Klienten geklärt.

Einzeltherapie: 4,5 Stunden
(in 3 Sitzungen)


Gruppentherapie: 12 Stunden
(in 6 Sitzungen)

5. bis 8. Monat
Aufrechterhaltung des Gelernten


Der fünfte bis achte Monat dient zur Aufrechterhaltung des Gelernten. In Gruppensitzungen werden Inhalte wiederholt und Sprechaufgaben für die Zeiträume zwischen den Therapiesitzungen definiert.

Während der gesamten Therapiezeit ist es wichtig, dass die Klienten den weichen Stimmeinsatz selbstständig und so konsequent wie möglich anwenden. Die Therapiesoftware „flunatic“ gibt den Teilnehmern sofort ein Feedback über das Gesprochene und hilft beim täglichen Üben.

Auch in diesen Monaten sind wieder 2 Einzelsitzungen für individuelle Absprachen und eigene Arbeitsschwerpunkte eingeplant.

Einzeltherapie: 2 Stunden
(in 2 Sitzungen)       

Gruppentherapie: 12 Stunden
(in 7 Sitzungen)

9. und 10. Monat
Abschlussgespräch und Kontrolltermin


In den beiden letzten Monaten findet das Abschlussgespräch der Intensivtherapie in einer Gruppensitzung statt. Inhalte sind: Wiederholung des Gelernten, Beantwortung von noch offenen Fragen, Feedbackrunden und Vorbereitungen auf den Alltag ohne Therapie.

Ein Kontrolltermin in Einzeltherapie erhebt die wichtigsten Sprechdaten für die Auswertung der Studienergebnisse.

Einzeltherapie: 2 Stunden
(in 1 Sitzung)

Gruppentherapie: 7 Stunden
(in 2 Sitzungen)

 

 

1Zwölf Jahre Stottern.  Sieben Therapien.


„Und endlich. Die letztekreis-benjamin-gehne half. Seit meinem Intensivkurs 2006 bin ich in der Lage, zu sagen, zu bestellen, zu schwätzen, zu plaudern, zu flüstern, zu erzählen, vorzutragen, zu unterrichten wie ich es möchte. Kleinigkeiten für einen Außenstehenden. Ein riesiger Sprung für meine Lebensqualität. Es ist kein Selbstläufer nach dem zweiwöchigen Intensivkurs. Es wird auch schwere Zeiten geben. Doch die Kasseler Stottertherapie ist immer da, zu jeder Zeit, so viel und so oft man braucht, über Jahre. Diese langfristige Unterstützung hat mein flüssiges Sprechen stabilisiert und mir Mut und Souveränität für vorher undenkbare Abenteuer gegeben; zuletzt ein halbes Jahr Nepal, nun volle Hörsäle und laute Klassenzimmer.“
Benjamin Gehne aus Magdeburg, 2006

2Die KST hat mir Spaß am Sprechen geschenkt.


kreis-felix-buerger„Die Kasseler Stottertherapie hat mir einen bisher ungeahnten Spaß am Sprechen geschenkt, gepaart mit frischer Lebensfreude und Mut mich auf vorher nicht vorstellbare Situationen einzulassen und sie zu meistern. Alltägliche Dinge, wie Schule, Verkaufsgespräche oder auf Fremde zuzugehen haben ein neues Gesicht erhalten - ein angstfreies und glücklicheres.“
Felix Bürger aus Kassel, 2008

2Warum die Kasseler Stottertherapie?


„Was sollen die anders machenkreis-bjoern-belitz als alle Anderen davor? Diese Frage stellte ich mir auch! Sie zeigen dir eine neue Art zu Sprechen. Mit dieser Art zu Sprechen geht es flüssiger, du fühlst dich besser und stärker und die Therapeuten begeistern dich dafür. In der Gruppe wächst dein Selbstbewusstsein, dich mit anderen Menschen zu unterhalten. Das Einzige was du tun musst, du musst es annehmen. Was du noch bekommst durch die Kasseler Stottertherapie - einen Ort, an den du immer wieder hinkommen kannst, wenn es mal nicht so gut läuft oder du wieder eine Dosis Kraft brauchst.“

Belitz Björn aus Kleinbautzen, 2011

Unterbringungs-, Verpflegungs- und Materialkosten

Zu den von den Krankenkassen übernommenen Therapiekosten kommt noch ein vom Patienten selbst zu tragender Eigenanteil für Unterbringungs-, Verpflegungs- und Materialkosten hinzu.

 IntensivkursNachbereitungskursAbschlusswochenende
Alle Standorte850 €190 €190 €
OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt.0 €0 €0 €

 

 

Unser Erfolg in Zahlen


Kreis_Forschung Kreis_Forschung1

 

Nahezu alle befragten Klienten haben eine deutliche Verbesserung ihres Sprechens direkt und auch ein Jahr nach dem Kurs wahrgenommen.

Langzeitevaluationsstudie der Kasseler Stottertherapie für Erwachsene


Die Kasseler Stottertherapie ist eine computergestützte Biofeedbacktherapie zur Behandlung stotternder Kinder, Jugendlicher und Erwachsener. Effektivität und Effizienz dieser sprechmotorischen Therapie werden hier aufgrund von Langzeitergebnissen über zehn Jahre dargelegt. Wir lassen durch Dritte objektive Daten durch Messung von Sprechunflüssigkeiten in vier aussagekräftigen Situationen (in Silbenprozent) und subjektive Daten über Veränderung von Einstellungen und Sprechängsten per Fragebogen auswerten. So können wir eine Verlaufs- und Erfolgskontrolle garantieren und unsere Arbeit transparent und beurteilbar machen. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch Professor Euler, Psychologe der Universität Kassel, der die Evaluationsstudie als unabhängiger Wissenschaftler in Zusammenarbeit mit der Kasseler Stottertherapie führt. Bisher haben ca. 2000 Klienten das Intensivprogramm abgeschlossen (Stand Sommer 2013).

Durch das erfolgreiche Konzept der Kasseler Stottertherapie für Jugendliche und Erwachsene ab 13 Jahren soll Stotternden ein hohes Maß an Sprechsicherheit und SprechkontrolleSprechkontrolle: Häufig berichten Stotternde davon, aufgrund der Unflüssigkeiten die Kontrolle über das eigene Sprechen zu verlieren. Der gezielte und konsequente Einsatz einer SprechtechnikSprechtechnik: SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. steigert neben der Sprechflüssigkeit auch die Kontrolle über das Sprechen erheblich. für die steigenden Sprechanforderungen in Schule, Job und Studium vermittelt werden.

Es gibt begründete Hoffnung, mit dieser Therapie die hohe Rückfallquote der gängigen Stottertherapien zu mindern.

Die langfristige Wirksamkeit der Kasseler Stottertherapie
Euler H.A., Wolff von Gudenberg A., Neumann, K., Jung, K. (2009). Sprache Stimme Gehör, 33, 200.

 

Termine – Kurse Jugendliche und Erwachsene (ab 13 Jahre)

Bad Emstal bei Kassel
Elstal bei Berlin
Hattingen im Ruhrgebiet

6 einfache Schritte zum flüssigeren Sprechen

1Vormerkung für einen Intensivkurs

Ihren Wunschtermin für einen Intensivkurs können Sie bereits frühzeitig vormerken lassen. Erst nach dem Besuch des Diagnostik- und Infotags ist Ihre definitive Zusage erforderlich.

2Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Wir stellen Ihnen alle Antragsunterlagen, die Sie selbst bei Ihrer Krankenkasse einreichen, zusammen. Das Ergebnis der erforderlichen ärztlichen Bescheinigung (Ausstellung am Diagnostik- und Infotag) senden wir Ihrer Krankenkasse direkt zu.*

3Fachärztliche Empfehlung

Zusätzlich erhalten Sie ein Formular für Ihren Hausarzt, welches Sie bitte unterschreiben lassen und an uns zurücksenden. Es werden weder Rezept noch Verordnung benötigt.

4Diagnostik- & Infotag

In einem diagnostischen Vorgespräch wird die erforderliche ärztliche Bescheinigung ausgestellt und Ihre Therapieeignung geprüft. Die Anwesenheit an einem Diagnostik- und Infotag (Vorstellung des Therapiekonzepts nur in Bad Emstal) ist Voraussetzung für die Intensivkursteilnahme.

5Anmeldung

Im Anschluss an den Diagnostik- und Infotag senden wir Ihnen ein Anmeldeformular für Ihren Wunschtermin zu. Die Anmeldung ist verbindlich und innerhalb von 2 Wochen an uns zurückzusenden. Ebenfalls ist eine Anmeldegebühr mit beiliegender Rechnung zu entrichten.

6Behandlungsvertrag

Vier bis sechs Wochen vor Therapiebeginn erhalten Sie von uns einen Behandlungsvertrag sowie Informationen rund um den Intensivkurs. Den Behandlungsvertrag senden Sie für eine verbindliche Anmeldung bitte unterschrieben an uns zurück.

* Für Interessenten aus der Schweiz oder aus Österreich gelten hinsichtlich der Kostenübernahme einige Besonderheiten. Besuchen Sie für weitere Informationen die jeweilige Unterseite für Schweizer und österreichische Interessenten oder setzen Sie sich mit uns in Kontakt.

Interessenten aus anderen Ländern nutzen bitte das Kontakformular oder setzen sich telefonisch oder via E-Mail mit uns in Verbindung.