7. Dezember 2009

Stottertherapie erfolgreich

Pressemitteilung der Kasseler Stottertherapie zu einer Teilnehmerbefragung der GEK Berlin Seit Anfang 2009 kooperiert die Gmünder ErsatzKasse GEK mit dem Institut der Kasseler Stottertherapie (KST). Eine aktuelle Teilnehmerbefragung unter GEK Versicherten zeigt jetzt durchweg hohe Zufriedenheitswerte. Die Umfrage lieferte zudem Belege für Therapieerfolge und Einspareffekte. GEK Vorstand Dr. Rolf-Ulrich Schlenker: „Die Kasseler Stottertherapie ist ein gutes Beispiel für innovative Versorgung. Sie kommt an und wirkt nachhaltig.“ Von 31 GEK Versicherten im Alter von 6 bis 60 Jahre, die seit 1999 die Kasseler Stottertherapie durchlaufen haben, nahmen 28 an der Befragung teil. 26 gaben an, dass die Therapie bei ihnen erfolgreich verlaufen sei. 23 sprechen von einem anhaltenden Erfolg über einen Zeitraum von mehr als zwölf Monaten. Lediglich zwei Personen sahen keinen Therapieerfolg. > Vollständige Pressemitteilung [PDF]