8. September 2016

Stottern: Kampf mit den Silben

„Unseriöse Therapeuten locken stotternde Menschen mit Heilsversprechen. In einer neuen Leitlinie steht, was wirklich hilft.“ ZEIT ONLINE berichtet über die vor Kurzem erschienene Leitlinie für Redeflussstörungen, welche eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Handlungsempfehlung für Ärzte und Therapeuten darstellt und außerdem mit Vorurteilen gegenüber Stotternden aufräumen soll. Wie sind Heilungsversprechen zu interpretieren? Worauf ist bei der Therapiewahl zu achten? Wie ist mit stotternden Kindern umzugehen? Welche Verfahren wurden als wirksam erwiesen? Von welchen Verfahren ist Abstand zu nehmen? >> Den vollständigen Artikel finden Sie hier [URL]