22. Oktober 2010

Langzeitwirkung der Kasseler Stottertherapie ermöglicht neue Lebensqualität

Pressemitteilung der Kasseler Stottertherapie zum 13. Welttag des Stotterns am 22. Oktober 2010 Kassel/Berlin (KST) Am 22. Oktober 2010 ist Welttag des Stotterns. Cirka 800.000 Menschen in Deutschland sind von dieser Sprachstörung betroffen. Patrick Holschuh gehörte zu denen, die besonders stark unter ihrem Stottern zu leiden hatten. Unterhält man sich heute mit ihm, kann man das kaum glauben. Vor zwei Jahren hat der junge Theologiestudent seine erste Predigt gehalten. Heute begegnet man einem rhetorisch gewandten jungen Mann, mit dem jedes Gespräch eine Freude ist.Diesen Erfolg verdankt Patrick Holschuh der Kasseler Stottertherapie. Nicht ohne Grund genießt die 1994 von Dr. von Gudenberg entwickelte Therapiemethode in Fachkreisen ein hohes Ansehen. Das Beispiel Patrick Holschuh belegt eindrucksvoll die Langzeitwirkung, die die Kasseler Stottertherapie erreicht. > Vollständige Pressemitteilung [PDF]