21. Juni 2021

Kasseler Stottertherapie beim dbl-Kongress

Bad Emstal, 21.06.2021Vom 4. bis 5. Juni 2021 feierte der 49. dbl-Kongress eine Premiere: Er fand das erste Mal komplett als virtueller Kongress statt und wir waren dabei.

An zwei Tagen gab es Aktuelles aus der Logopädie, fachlich vertiefende Symposien, zahlreiche Workshops und Fachvorträge, eine virtuelle Fachausstellung und digitale Posterpräsentationen. Unsere Sprechwissenschaftlerinnen Anna Merkel und Emilia Rudolf hielten ein einen Vortrag zum Thema: “Stottertherapie digitalisiert - Erfahrungen und Wirksamkeit einer reinen OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt. in der Gruppe für stotternde Jugendliche und Erwachsene im Vergleich zur PräsenztherapiePräsenztherapie: Bei dieser Form der Therapie befindet sich der Patient während des gesamten Intensivkurses in der Einrichtung des Therapieanbieters.“ und machten einen Workshop zum Thema: „Gruppentherapie mit stotternden Kindern. Therapiebausteine mit Fokus auf die Relevanz der Elternarbeit am Beispiel der Kasseler Stottertherapie“.

>> zum Vortrag