12. September 2009

Die langfristige Wirksamkeit der Kasseler Stottertherapie

Sprache • Stimme • Gehör Die Kasseler Stottertherapie (KST) ist ein computergestütztes Fluency-Shaping-Verfahren. 400 Klienten absolvierten den 2- bis 3-wöchigen Intensivkurs. Von einem Teil dieses Kollektivs liegen langfristige Stotterdaten 1 Jahr (n = 238), 2 Jahre (n = 69) und 3 Jahre (n = 69) nach Kurs vor. Die objektiven Unflüssigkeiten in 4 verschiedenen Sprechsituation (% gestotterter Silben, % SS) wurden von vor zu nach Kurs von 12,6 auf 1,6 % SS reduziert und blieben in den folgenden 3 Jahren zwischen 3,2 und 3,8 % SS. >> Die vollständige Veröffentlichung gibt es hier [PDF]