Aktuelles

Weitere interessante Medienberichte finden Sie in unserem Medienarchiv.

2. Oktober 2019

Kasseler Stottertherapie in Toulouse

Kassel / Toulouse, 04.09.2019. Letzte Woche fand im französischen Toulouse das Graduierten-Kolleg des TAPAS Projektes der europäischen Union statt (Training Network on Automatic Processing of PAtholical Speech).

Als Kooperations- und Anwendungspartner und als Mitglied dieses europäischen Netzwerkes für medizinische
Sprachverarbeitung konnten wir uns mit Forschern, Kollegen und Studenten aus 16 Nationen zum aktuellen Stand
austauschen: viele wertvolle Ideen und Impulse ließen sich aus dem Arbeitstreffen für unsere Arbeit mitnehmen

>> Weitere Informationen zum TAPAS [URL]

   
16. September 2019

Besuchen Sie uns auf der Jahrestagung der DGPP 2019

Kassel, 16.09.2019. Stottern ist eines der Schwerpunkt-Themen auf der diesjähigen Tagung der Deutschen Gesellschaft für PhoniatriePhoniatrie: Phoniatrie: griechisch „Stimmheilung“ - Hauptaufgabe der Phoniatrie ist die Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie kindlichen Hörstörungen. und PädaudiologiePädaudiologie: Pädaudiologie: Teilgebiet der Audiologie (Wissenschaft des Hörens) – Hauptaufgabe der Phoniatrie ist die Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie kindlichen Hörstörungen. e.V. in der Alten Mensa in Göttingen.

Wir präsentieren uns mit unserem evidenzbasierten und nachhaltigen Therapiekonzept im Foyer der Tagung jeweils am Freitag und Samstag, 20./21. September. Dr. A. Wolff von Gudenberg sowie unsere erfahrenen Therapeutinnen Fr. Hente und Fr. Merkel freuen sich auf viele interessante Unterhaltungen und Fragen sowie Erfahrungs- und Gedankenaustausch. 

>> weitere Informationen zur DGPP-Jahrestagung [URL]

   
11. Juli 2019

e-Health-Förderung des Landes Hessen: Frankini-Therapie für Drei- bis Sechsjährige

Frankfurt a.M. / Kassel, 11.07.2019. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert das Projekt der Kasseler Stottertherapie "Frankini" in den Jahren 2018 bis 2020 mit insgesamt rund 490.000 Euro im Rahmen seiner E-Health-Initiative.

„Die Stottertherapie „Frankini“ bietet die Chance, alltagsnah und frühzeitig Kinder bei einer Sprachtherapie zu unterstützen“, betont Sozial- und Integrationsminister Kai Klose. „Mit der Förderung des Landes wird die bewährte Therapie nun auch auf kleinere Kinder ausgeweitet, was einen Therapieerfolg umso wahrscheinlicher macht. Wir unterstützen als Land gerne ein solch alltagsnahes und bewährtes Konzept.“

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
>> zur vollständigen Pressemitteilung [URL]

   
18. Juni 2019

Kasseler Stottertherapie gewinnt „dfg Award®“

Bad Homburg / Kassel, 14.06.2019. Der wohl wichtigste übergreifende Branchenpreis im Gesundheitswesen, der „dfg Award“, wurde in der Kategorie „Herausragende digitale Versorgungsmodelle im Gesundheitswesen“ der AOK Hessen und dem Institut der Kasseler Stottertherapie (KST) zuerkannt. Auf der Preisverleihung in Hamburg wurde das mittlerweile tausendfach erprobte Konzept gewürdigt und als bundesweit beispielhaft beschrieben. Schirmherr des „dfg Awards“ ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Dr. Alexander Wolff von Gudenberg hat sich über diese ganz besondere Anerkennung durch den dfg-Award gefreut: „Dieser Preis bekräftigt noch einmal deutlich, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden und die Vorteile der Digitalisierung in der Versorgung auf der Hand liegen. Wir erreichen damit auch BetroffeneBetroffene: Bezeichnet einen vom Stottern betroffenen Menschen., die aus unterschiedlichen Gründen sonst keinen Zugang zu qualifizierter Therapie haben.“

>> zur vollständigen Pressemitteilung [URL]

   
23. Mai 2019

Kasseler Stottertherapie auf dem Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftstag (DAWT)

Kassel, 23.05.2019. Dr. Harald Mollberg, unser kaufmännischer Leiter tritt am 4. Juni 2019 in Potsdam beim 6. Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftstag als Sprecher auf. Im Rahmen des Workshops „Markteinstieg: Rechtliche Rahmenbedingungen“ wird er zu diesem Thema mit anderen Experten diskutieren.

Diese von den Deutsch-Amerikanischen Handelskammern (AHK USA), in Kooperation mit der IHK Potsdam organisierte Veranstaltung richtet sich an deutsche Unternehmen, die Wirtschaftsbeziehungen zu den USA auf- oder ausbauen möchten. Dabei stehen die Beratung, Diskussionen sowie Workshops im Vordergrund, die praktische Fragestellungen behandeln.

>> zur vollständigen Pressemitteilung

   
22. Mai 2019

Kasseler Stottertherapie für „dfg Award®“ nominiert

Kassel / Bad Homburg, 08.05.2019. Das Institut der Kasseler Stottertherapie und die AOK Hessen wurden für den „Branchenpreis des Gesundheitswesens“ – den „dfg Award®“ des MC.B Verlages – in der Kategorie „Herausragende digitale Versorgungsmodelle im Gesundheitswesen“ nominiert. Mit der Idee und digitalen Umsetzung der bewährten Kasseler Stottertherapie (KST)  treten wir gegen 17 Mit-Nominierte an.

Am 13. Juni - bei der 11. Gala des Fachmediendienstes „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg) zur Verleihung des „dfg Awards“ 2019 - werden die Preisträger/innen bekannt gegeben und geehrt. Die Gala findet im Großen Ballsaal des Grand Elysèe Hotels in Hamburg statt. An diesem Abend werden unser ärztlicher Leiter, Dr. Alexander Wolff von Gudenberg mit unserem kaufmännischen Leiter, Dr. Harald Mollberg und unserer Therapieleitung, Kristina Anders der Ehrung entgegenfiebern.

>> zur vollständigen Pressemitteilung

>> Weitere Informationen zum dfg-Award 2019  [URL]

   
16. April 2019

Kasseler Stottertherapie Teil von „Stadt.Land.Gesund“

Berlin / Bad Homburg / Kassel, 20.02.2019. Die AOK hat im Berliner Tagungszentrum der Bundespressekonferenz ihre bundesweite Versorgungs-Initiative „Stadt.Land.Gesund“ vorgestellt. Eines von rund 30 bundesweiten Leuchtturmprojekten ist mit der Kasseler Stottertherapie (KST) auch ein Angebot aus Nordhessen.

Logo Stadt.Land.Gesund.Die KST ermöglicht es Versicherten der AOK Hessen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, an einer computergestützten Einzel- und Gruppentherapie von Zuhause aus teilzunehmen. Dadurch werden weite Anfahrtswege oder gar die Unterbringung am Therapieort vermieden. Für Jugendliche und Erwachsene wird so ein leichterer Zugang geschaffen, die Hemmschwelle gesenkt und Therapietreue gefördert. Zudem kann die Therapie leichter in den Schul- oder Arbeitsalltag integriert werden.

>> Zur vollständigen Pressemitteilung [URL]

   
2. April 2019

Stottern – Was hilft, wenn Worte stecken bleiben?

WDR Rund 820.000 Stotternde ringen in Deutschland jeden Tag mit den Wörtern. Die Störung des Redeflusses tritt meist im Kindesalter zwischen zwei und sechs Jahren auf. Oft verschwindet sie von allein, doch viele kämpfen auch als Erwachsene noch mit den Wörtern. Warum stottern Menschen und was hilft dagegen? Unsere therapeutische Leiterin Kristina Anders stellt in der Sendung unsere OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt. vor. Zum vollständigen Bericht bei „Planet Wissen“: sdhzjhdfjdkhfjdgfjlafildgfalisgdfsggfsladifgsdlfgsdligfsdlifgsdligfsdilgfdiugfuilgfiugfiugfsdigfsduigfsduiögfsduiögf jfkufjklfjlhgfjlfgljfhjhfkjf                                
28. März 2019

Wir kämpfen um schnelleres Internet

Mithilfe einer Bundesförderung könnte der Traum von einer besseren Datenleitung frühestens 2020 wahr werden. Doch bis 2020 will das Institut für Stottertherapie eigentlich nicht warten. Der kaufmännische Leiter, Dr. Harald Mollberg und der Ärztliche Leiter, Dr. Alexander Wolff von Gudenberg, ziehen in Erwägung, sich für mehr als 50 000 Euro über die Netcom anschließen zu lassen.

HNA 17.02.19
>> Den vollständigen Artikel gibt es hier [URL]
Foto: Antje Thon

18. März 2019

Ein Gebiet im Umbruch – Telemedizin

 „Die neuen Online-Möglichkeiten finden nicht nur auf dem Gebiet der Sprachpathologie immer mehr Beachtung. Die OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt. ist nicht nur die ideale Ergänzung für die klassische PräsenztherapiePräsenztherapie: Bei dieser Form der Therapie befindet sich der Patient während des gesamten Intensivkurses in der Einrichtung des Therapieanbieters., sondern bewährt sich auch als eigenständige Therapieform. Eine reine OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt. wird zunehmend von den Krankenkassen bezahlt und sie ist genauso effektiv, wie die PräsenztherapiePräsenztherapie: Bei dieser Form der Therapie befindet sich der Patient während des gesamten Intensivkurses in der Einrichtung des Therapieanbieters. [...]“

Healthcare ITNews (ehem. 42.News) 01.02.19
>> Den vollständigen Artikel gibt es hier [URL]