Aktuelles

Weitere interessante Medienberichte finden Sie in unserem Medienarchiv.

18. November 2019

100. Kurs von Achim Schwesig

Kassel, 15.11.2019. Achim Schwesig hat bei der Kasseler Stottertherapie seinen 100. Kurs durchgeführt.

100 - Herzlichen Glückwunsch!! 

An dieser Stelle wollen wir unserem Therapeuten Achim Schwesig herzlich zu seinem 100. Kurs gratulieren, den er für die Kasseler Stottertherapie geleitet hat. Zahlreiche Patienten und Familien reihen sich in die Glückwünsche mit ein: herzlichen Dank für die tolle Arbeit und die Treue zur Kasseler Stottertherapie!

Auf die nächsten 100, Achim!

 

 

13. November 2019

Tagesspiegel Fachforum Gesundheit

Kassel/Berlin, 13.11.2019. Gestern fand in Berlin das Fachforum Gesundheit zum Thema "Apps - Robotik - KI. Wie smart ist die medizinische Versorgung?" statt, veranstaltet vom Tagesspiegel.


Auf Einladung der Veranstalter haben wir die Gelegenheit genutzt uns, sowie unsere unterschiedlichen Projekte in diesem Themenbereich zu präsentieren.

 

Dr. A. Wolff von Gudenberg referierte zur Kasseler Stottertherapie, den Herausforderungen der digitalen Versorgung und schilderte die Herausforderungen einer "App auf Rezept", die sich uns bei speechagain gestellt haben.

Die Ausführungen stiessen auf breites Interesse im über 80 Zuhörer starken Auditorium.

 

Wir danken dem Tagesspiegel herzlich für die Einladung und die Möglichkeit unsere Projekte vorzustellen.

Weiterführende Links:
>> Programm 12.11.2019
>> Tagesspiegel-Veranstaltungsübersicht
>> Tagesspiegel

11. November 2019

Interviews der Geschäftsführung im Oktober 2019

Kassel, 6.11.2019. Ein Vielzahl an unterschiedlichen Themen beschäftigt die Kasseler Stottertherapie. Daher kommt es nicht von Ungefähr, dass wir an dieser Stelle auf zwei Interviews verweisen können, die unsere Geschäftsführung in den vergangenen Tagen gegeben haben.

Dr. Alexander Wolff von Gudenberg hat mit unserem neuen Partner intermedix zum Thema Stottern und Stottertherapie gesprochen.

>> Zum Interview [URL]

In der Sendung des Hessischen Rundfunks „Unternehmen oder unterlassen?“ wurde unser Geschäftsführer Dr. Harald Mollberg interviewt.

>> Zum Interview im Podcast des hr (ab ca. Min 9:25) [URL]
   
21. Oktober 2019

Kooperation mit intermedix / CGM Group

Kassel, 21.10.2019. Wir freuen uns, dass wir ab Januar 2020 gemeinsam mit intermedix unser Wissen und unsere Expertise zum Thema „Stottern und Redeflussstörungen“ in der Praxiswelt allen Ärzten und medizinischem Personal zur Verfügung stellen können. 


Auf diese Weise haben wir die Möglichkeit, das Thema „Stottern“ verstärkt in den Fokus zu bringen und somit Ärzten und Betroffenen schneller eine nachhaltige Hilfe bieten zu können.

Weiterführende Links:
>> www.intermedix.de
>> www.praxiswelt.info

   
17. Oktober 2019

Weltstottertag 2019: Hilflos, Sprachlos, Klein – FRANKINI verspricht Hilfe

Kassel, Oktober 2019. Die Kasseler Stottertherapie hat erstmals ein deutschlandweit neues Therapiekonzept für drei- bis sechsjährige stotternde Kinder entwickelt, um ihnen zu helfen, frühzeitig das flüssige Sprechen zuverlässig zu lernen. Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse und gefördert durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration wird diese neue Therapie ab Februar 2020 angeboten.

Ab dem zweiten Lebensjahr erfolgt die Sprachentwicklung eines kleinen Kindes in rasanten Schritten - der Wortschatz wächst mit jedem Tag. Wenn in dieser Zeit das Sprechen stockt, ein Stottern beginnt und eine Hilflosigkeit einsetzt, kann man die Sprechstörung in diesem frühen Kindesalter noch gut behandeln. „Je jünger ein Kind bei Beginn der Behandlung ist und je kürzer der Zeitraum, in dem es stottert, desto höher ist die Chance, dass die Sprechstörung wieder verschwindet. Einzigartig in diesem neuen Konzept ist, dass Eltern online zu Experten in Sachen Stottern und zu Therapeuten ihrer Kinder ausgebildet werden“ so Dr. Alexander Wolff von Gudenberg, Leiter der Kasseler Stottertherapie...

>> zur vollständigen Pressemitteilung [URL]

Weiterführende Materialien :

>> Pressemappe Artikel 2019 [URL]
>> Pressemappe PPT 2019 [URL]
>> LÄK Pressegespräch 2019 [URL]

   
15. Oktober 2019

Probleme bei MacOs User unserer Software möglich

Die vitero essentials Anwendung für macOS ist mit der Version 10.14 (Mojave) kompatibel, nicht aber mit der soeben von Apple herausgebrachten Version 10.15 (Catalina), siehe auch aktuelle Systemvoraussetzungen für vitero essentials. Damit unsere Therapieteilnehmer weiterhin über das macOS Betriebssystem den virtual team room verwenden können gibt es nun folgende Möglichkeiten:

  • Alternative 1: Nicht Updaten
    Wenn nicht auf die Version 10.15 (oder höher) geupdatet wird, ist die vitero essentials Anwendung für macOS weiterhin kompatibel

  • Alternative 2: vitero essentials Anwendung über Windows-Umgebung auf dem Mac Rechner nutzen
    Die Firma Parallels (https://www.parallels.com/de/) bietet über die Software „Parallels Desktop 15 für Mac“ die Möglichkeit, dass Windowsbetriebssystem parallel zum vorhanden macOS Betriebssystem zu nutzen. So kann die vitero essentials Windows-Anwendung auf dem macOS Rechner, nach einmaliger Installation, genutzt werden.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte.

   
2. Oktober 2019

Kasseler Stottertherapie in Toulouse

Kassel / Toulouse, 04.09.2019. Letzte Woche fand im französischen Toulouse das Graduierten-Kolleg des TAPAS Projektes der europäischen Union statt (Training Network on Automatic Processing of PAtholical Speech).

Als Kooperations- und Anwendungspartner und als Mitglied dieses europäischen Netzwerkes für medizinische
Sprachverarbeitung konnten wir uns mit Forschern, Kollegen und Studenten aus 16 Nationen zum aktuellen Stand
austauschen: viele wertvolle Ideen und Impulse ließen sich aus dem Arbeitstreffen für unsere Arbeit mitnehmen

>> Weitere Informationen zum TAPAS [URL]

   
16. September 2019

Besuchen Sie uns auf der Jahrestagung der DGPP 2019

Kassel, 16.09.2019. Stottern ist eines der Schwerpunkt-Themen auf der diesjähigen Tagung der Deutschen Gesellschaft für PhoniatriePhoniatrie: Phoniatrie: griechisch „Stimmheilung“ - Hauptaufgabe der Phoniatrie ist die Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie kindlichen Hörstörungen. und PädaudiologiePädaudiologie: Pädaudiologie: Teilgebiet der Audiologie (Wissenschaft des Hörens) – Hauptaufgabe der Phoniatrie ist die Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie kindlichen Hörstörungen. e.V. in der Alten Mensa in Göttingen.

Wir präsentieren uns mit unserem evidenzbasierten und nachhaltigen Therapiekonzept im Foyer der Tagung jeweils am Freitag und Samstag, 20./21. September. Dr. A. Wolff von Gudenberg sowie unsere erfahrenen Therapeutinnen Fr. Hente und Fr. Merkel freuen sich auf viele interessante Unterhaltungen und Fragen sowie Erfahrungs- und Gedankenaustausch. 

>> weitere Informationen zur DGPP-Jahrestagung [URL]

   
11. Juli 2019

e-Health-Förderung des Landes Hessen: Frankini-Therapie für Drei- bis Sechsjährige

Frankfurt a.M. / Kassel, 11.07.2019. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert das Projekt der Kasseler Stottertherapie "Frankini" in den Jahren 2018 bis 2020 mit insgesamt rund 490.000 Euro im Rahmen seiner E-Health-Initiative.

„Die Stottertherapie „Frankini“ bietet die Chance, alltagsnah und frühzeitig Kinder bei einer Sprachtherapie zu unterstützen“, betont Sozial- und Integrationsminister Kai Klose. „Mit der Förderung des Landes wird die bewährte Therapie nun auch auf kleinere Kinder ausgeweitet, was einen Therapieerfolg umso wahrscheinlicher macht. Wir unterstützen als Land gerne ein solch alltagsnahes und bewährtes Konzept.“

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
>> zur vollständigen Pressemitteilung [URL]

   
18. Juni 2019

Kasseler Stottertherapie gewinnt „dfg Award®“

Bad Homburg / Kassel, 14.06.2019. Der wohl wichtigste übergreifende Branchenpreis im Gesundheitswesen, der „dfg Award“, wurde in der Kategorie „Herausragende digitale Versorgungsmodelle im Gesundheitswesen“ der AOK Hessen und dem Institut der Kasseler Stottertherapie (KST) zuerkannt. Auf der Preisverleihung in Hamburg wurde das mittlerweile tausendfach erprobte Konzept gewürdigt und als bundesweit beispielhaft beschrieben. Schirmherr des „dfg Awards“ ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Dr. Alexander Wolff von Gudenberg hat sich über diese ganz besondere Anerkennung durch den dfg-Award gefreut: „Dieser Preis bekräftigt noch einmal deutlich, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden und die Vorteile der Digitalisierung in der Versorgung auf der Hand liegen. Wir erreichen damit auch BetroffeneBetroffene: Bezeichnet einen vom Stottern betroffenen Menschen., die aus unterschiedlichen Gründen sonst keinen Zugang zu qualifizierter Therapie haben.“

>> zur vollständigen Pressemitteilung [URL]