3. März 2021

Update

Heute abend zwischen 20 und 21 Uhr werden wir flunatic.Web aktualisieren. Währenddessen ist flunatic.Web unter Umständen nicht erreichbar. Wir bitten um Verständnis!
27. Januar 2021

Neues freach online

Kassel / Bad Emstal, 27.01.2021 Unser neues freach ist online, eines der zentralen Elemente unserer Therapien!

Mit freach hat die Kasseler Stottertherapie gemeinsam mit ihren Technologiepartnern ZTM und Vitero eine ganzheitliche Online-Therapieplattform entwickelt. Diese Plattform ist webbasiert über einen Internetbrowser von jedem Computer benutzbar. Sie bietet Therapeuten alle Funktionen für die Planung und Durchführung von Online-Therapien.

Online Konzept der Kasseler StottertherapieDie Therapeuten können mit freach individuelle Kurselemente für ihre Patienten inklusive aller Inhalte und Aufgaben erstellen. Zudem stehen auch Standard-Kurselemente zur Wiederverwendung bereit. Aus diesen Kurselementen können sie Kurse mit variabel definierbaren Einzel- und Gruppensitzungen sowie Anleitungen zum Eigentraining zusammenstellen. Zusätzlich ermöglicht freach die Organisation der Kurse mit Zuordnung von Therapeuten und Patienten bis hin zur Dokumentation und Abrechnung.

Patienten erhalten über freach Zugriff auf alle ihre Kurse inkl. der Termine, Inhalte und Übungsanleitungen. Komfortfunktionen wie Selbstregistrierung, Erinnerungen, Patientenregistrierung und Terminmanagement erhöhen die Effizienz des Patienten- und Kursmanagements. Über die Plattform halten sie per Video-Chat den Kontakt zu den Therapeuten, erhalten Anleitungen zum Eigentraining und Zugriff alle Lerninhalte.

Einfach mal reinschauen!

Und wenn Sie mehr erfahren wollen, zögern SIe nicht und kontaktieren Sie uns!

16. Dezember 2020

Neues freach

Ab Mitte Januar startet unser neues freach, zur Verwaltung deiner Online-Sitzungen. Es wird die gleichen Funktionen für dich haben wie bisher. Du hast dazu bereits eine E-Mail erhalten mit deinen Zugangsdaten und einem Link zum Freischalten deines neuen Accounts. Falls du das noch nicht angeklickt hast, tue dies bitte so bald wie möglich. Bevor wir das neue System freischalten, erhältst du noch eine Information. Solltest du Probleme haben, schreib uns bitte eine E-Mail an freach@kasseler-stottertherapie.de
12. November 2020

Flüssiger sprechen lernen – Beitrag in HNA Wolfhagen/Habichtswald (05.11.2020)

Kassel / Bad Emstal, 12.11.2020Allein in Deutschland gibt es über 800.00 Menschen, die stottern.

Die HNA gibt einen schönen Einblick in die Arbeit der Kasseler Stottertherapie in Zeiten von Corona.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier.

 

19. Oktober 2020

Welttag des Stotterns 2020 – Intensivtherapie normalisiert veränderte Hirnstrukturen Stotternder

Quelle: Adobe Stock, Asset #255876378 von sudko1

Kassel / Bad Emstal, 22.6.2020. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen die positiven, langfristigen Auswirkungen von Stottertherapien auf die Gehirnstruktur und dessen Funktion.

Oft werden die Fragen nach dem Erfolg und den Aussichten einer langfristigen Intensiv-Therapie wie der Kasseler Stottertherapie gestellt. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen nun, dass die Trainingsprogramm aus Bad Emstal den Betroffenen nachhaltig und dauerhaft hilft.

Die Strukturen im Gehirn der Stotternden bilden sich nachweislich um, so dass ein positiver Effekt auf das Sprechen zu beobachten ist.

Lesen Sie dazu die Pressemitteilungen zum Welttag des Stotterns 2020.

>> zur vollständigen Pressemitteilung
>> zur Pressemitteilung medizinisch-therapeutisches Fachpersonal

Ergänzend dazu:

>> Hintergrundmaterial zur Kasseler Stottertherapie
>> Vorstellung der Stotterthematik (aus 2019)

29. Juni 2020

Online-Therapie in Corona-Zeiten: Gastbeitrag im Hessischen Ärzteblatt (7/8.2020)

Kassel / Bad Emstal, 22.6.2020. Corona-Pandemie und die Folgen auf Präsenz-Therapien - ein Gastbeitrag für die Landesärztekammer Hessen.

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass wir uns alle umstellen müssen - mal mehr, mal weniger. Aber was bedeutet diese Pandemie und die vorgegebenen Hygieneregeln für den Therapie-Alltag? Wie wirkt es sich aus und wie kann man darauf reagieren? All das sind Fragen, die viele Menschen und Unternehmer beschäftigen.

In einem Gastbeitrag beschreibt Dr. Alexander Wolff von Gudenberg die Situation und die Reaktion des Instituts der Kasseler Stottertherapie auf diese neuen therapeutischen Herausforderungen.

Hir gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe des Hessischen Ärzteblattes
(Juli / August 2020). Der Artikel findet sich auf Seite 409 (PDF-Seite 28).

7. April 2020

Pressemitteilung zur Umstellung auf Online-Kurse

Kassel / Bad Emstal, 7.4.2020. Offizielle Pressemitteilung zur Umstellung der Kurse der Kasseler Stottertherapie aufgrund der Corona-Pandemie. Sicherheit für Klienten.

In diesen Tagen überschlagen sich die Meldungen und Nachrichten. An vielen Orten und in vielfältiger Art und Weise müssen die Menschen dem Corona-Virus begegnen.
Wie bereits berichtet hat die Kasseler Stottertherapie darauf reagiert und ist mit den Kursen ab jetzt komplett online verfügbar. Somit bilden wir die Therapie deutschlandweit erstmalig für alle Altersgruppen ab 3 Jahren (z.T mit Eltern) komplett im virtuellen Raum ab. Auf diese Weise kann jeder BetroffeneBetroffene: Bezeichnet einen vom Stottern betroffenen Menschen. die komplette Therapie digital absolvieren, nicht nur erste Diagnosegespräche. Er sitzt bequem zu Hause und erlernt mit professionellen Therapeuten das flüssigere Sprechen in Einzel- und Gruppensitzungen. Und das alles kostenfrei, denn die Therapiekosten werden von fast allen Krankenkassen komplett übernommen.

Wir glauben, dass das Thema gerade in diesen Zeiten, die von Hiobsbotschaften geprägt sind, ein gutes Zeichen setzen kann: es gibt auch positive Entwicklungen, wie man auf die Ausnahmesituation reagieren kann. Und aus Patientensicht gibt es sogar ein gutes Mittel gegen die Langeweile und Perspektivlosigkeit

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier.

31. März 2020

Informationen zur Umstellung auf Online-Kurse (für Angemeldete)

Kassel, 31.3.2020. Für Klienten, die sich bereits für einen Kurs angemeldet haben, haben wir alle relevanten Informationen gesammelt.

Der Corona-Virus bringt jeden Tag neue Überraschungen und Herausforderungen mit sich - das merkt jeder von uns.

Für unsere Klienten, die sich bereits einen Kurs angemeldet haben, ergeben sich ein paar Änderungen, da wir unsere Präsenzkurse auf eine Online-Therapie umgestellt haben.

Alles Wissenswerte und relevante finden Sie auf der Info-Seite "OnlinetherapieOnlinetherapie: Diese Form der Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. statt.-2020"

Unsere Klienten, die schon einen Online-Kurs gemacht haben, berichten von ihren Erfahrungen und Empfindungen. Diese können Sie hier nachlesen.

Wir sind nach wie vor jederzeit für Sie erreichbar. Fragen zu Kursen oder Anmeldungen beantworten wir Ihnen sehr gerne, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

27. März 2020

Wir sind weiter für Sie da!

Kassel, 27.3.2020. Trotz der Einschränkungen des Corona-Virus sind wir weiter für Interessenten und Klienten erreichbar. Auch unsere Therapien und Kurse gehen weiter, dank der Umstellung auf online.

Der Corona-Virus und die damit verbundenen Einschränkungen gehen auch an uns nicht spurlos vorüber und machen das Arbeiten ein wenig komplizierter. Aber für unsere Klienten haben wir alle Kurse auf eine Online-Therapie umgestellt. Auf diese Weise lässt sich die Zeit sinnvoll nutzen und der Therapieerfolg wird nicht gefährdet.

Aber auch für Interessenten sind wird durchweg weiter erreichbar, wenn auch stellenweise aus dem Home-Office heraus. Fragen zu Kursen oder Anmeldungen beantworten wir Ihnen sehr gerne, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Lassen Sie uns diese Zeit zu etwas Positivem nutzen: flüssiges Sprechen!

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer speziellen Webseite zur Online-Therapie.

Mehr Informationen zum Ablauf der Online-Therapie finden Sie auf dieser Seite.

17. März 2020

Therapien werden Online fortgesetzt!

Kassel, 17.3.2020. Trotz der Einschränkungen des Corona-Virus: die Therapien und Kurse der Kasseler Stottertherapie gehen online weiter! Therapieerfolg fest im Fokus.

Der Corona-Virus ist ein Thema, das uns alle beschäftigt. Man macht sich Sorgen, ob man selbst betroffen sein könnte, ob man sich anstecken kann und vieles andere mehr. Als ein medizinisches Institut mit Publikumsverkehr nehmen wir die Sorgen unserer Klienten in dieser Sache sehr ernst und reagieren entsprechend.

Alle anstehenden Kurse und Kursbausteine haben wir aufgrund der Situation auf eine Online-Therapie umgestellt. Das bedeutet für Sie keinerlei Nachteile, denn auf dem Gebiet der virtuellen Online- und Tele-Therapie verfügen wir über eine fast 10-jährige Erfahrung.

Alle Inhalte, die unterschiedlichen Lern- und Therapieziele werden Sie erreichen, so dass Ihr gesetztes Ziel des flüssigeren Sprechens durch diese Umstellung nicht gefährdet ist.

Sollten Teile der Therapie einen Präsenztermin unumgänglich machen, werden wir diese selbstverständlich zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Diese Umstellung bedeutet auch, dass Ihre Krankenkasse über den Wechsel von „Präsenz“ zu „Online“ informiert werden muss. Jedoch können Sie sich entspannt zurücklehnen:
das übernehmen wir für Sie!

Basierend auf der Zusage für Ihre Präsenz-Therapie werden wir mit Ihrer Krankenkasse alle notwendigen Schritte, alle Gespräche und Abstimmungen durchführen und klären. Sie werden keine Kosten und keinen Aufwand haben.

Sollten Sie Fragen zu Ihren Kursen haben oder zu den Möglichkeiten der Online-Therapie, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren - selbstverständlich auch in allen anderen Fällen.

Zu unserer Webseite mit allen Dingen rund um die Online-Therapie geht es hier.

Mehr Informationen zu unserer Online-Therapie generell finden Sie auch hier.