16. September 2019

Besuchen Sie uns auf der Jahrestagung der DGPP 2019

Kassel, 16.09.2019. Stottern ist eines der Schwerpunkt-Themen auf der diesjähigen Tagung der Deutschen Gesellschaft für PhoniatriePhoniatrie: Phoniatrie: griechisch „Stimmheilung“ - Hauptaufgabe der Phoniatrie ist die Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie kindlichen Hörstörungen. und PädaudiologiePädaudiologie: Pädaudiologie: Teilgebiet der Audiologie (Wissenschaft des Hörens) – Hauptaufgabe der Phoniatrie ist die Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie kindlichen Hörstörungen. e.V. in der Alten Mensa in Göttingen.

Wir präsentieren uns mit unserem evidenzbasierten und nachhaltigen Therapiekonzept im Foyer der Tagung jeweils am Freitag und Samstag, 20./21. September. Dr. A. Wolff von Gudenberg sowie unsere erfahrenen Therapeutinnen Fr. Hente und Fr. Merkel freuen sich auf viele interessante Unterhaltungen und Fragen sowie Erfahrungs- und Gedankenaustausch. 

>> weitere Informationen zur DGPP-Jahrestagung [URL]

   
16. Juli 2019

Server-Ausfall 15./16.07.2019

Vom 15. bis 16. Juli,14 Uhr, war flunatic.Web nicht erreichbar. Grund waren technische Probleme, die nun gelöst sind. Leider sind aufgrund des Ausfalls die Übungsminuten vom Montag, 15. Juli verloren gegangen. Bitte achtet darauf, dass Ihr am Ende des Monats eure Übungszeiten dennoch erreicht. Wir bitten um Entschuldigung!
11. Juli 2019

e-Health-Förderung des Landes Hessen: Frankini-Therapie für Drei- bis Sechsjährige

Frankfurt a.M. / Kassel, 11.07.2019. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert das Projekt der Kasseler Stottertherapie "Frankini" in den Jahren 2018 bis 2020 mit insgesamt rund 490.000 Euro im Rahmen seiner E-Health-Initiative.

„Die Stottertherapie „Frankini“ bietet die Chance, alltagsnah und frühzeitig Kinder bei einer Sprachtherapie zu unterstützen“, betont Sozial- und Integrationsminister Kai Klose. „Mit der Förderung des Landes wird die bewährte Therapie nun auch auf kleinere Kinder ausgeweitet, was einen Therapieerfolg umso wahrscheinlicher macht. Wir unterstützen als Land gerne ein solch alltagsnahes und bewährtes Konzept.“

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
>> zur vollständigen Pressemitteilung [URL]

   
18. Juni 2019

Kasseler Stottertherapie gewinnt „dfg Award®“

Bad Homburg / Kassel, 14.06.2019. Der wohl wichtigste übergreifende Branchenpreis im Gesundheitswesen, der „dfg Award“, wurde in der Kategorie „Herausragende digitale Versorgungsmodelle im Gesundheitswesen“ der AOK Hessen und dem Institut der Kasseler Stottertherapie (KST) zuerkannt. Auf der Preisverleihung in Hamburg wurde das mittlerweile tausendfach erprobte Konzept gewürdigt und als bundesweit beispielhaft beschrieben. Schirmherr des „dfg Awards“ ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Dr. Alexander Wolff von Gudenberg hat sich über diese ganz besondere Anerkennung durch den dfg-Award gefreut: „Dieser Preis bekräftigt noch einmal deutlich, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden und die Vorteile der Digitalisierung in der Versorgung auf der Hand liegen. Wir erreichen damit auch BetroffeneBetroffene: Bezeichnet einen vom Stottern betroffenen Menschen., die aus unterschiedlichen Gründen sonst keinen Zugang zu qualifizierter Therapie haben.“

>> zur vollständigen Pressemitteilung [URL]

   
23. Mai 2019

Kasseler Stottertherapie auf dem Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftstag (DAWT)

Kassel, 23.05.2019. Dr. Harald Mollberg, unser kaufmännischer Leiter tritt am 4. Juni 2019 in Potsdam beim 6. Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftstag als Sprecher auf. Im Rahmen des Workshops „Markteinstieg: Rechtliche Rahmenbedingungen“ wird er zu diesem Thema mit anderen Experten diskutieren.

Diese von den Deutsch-Amerikanischen Handelskammern (AHK USA), in Kooperation mit der IHK Potsdam organisierte Veranstaltung richtet sich an deutsche Unternehmen, die Wirtschaftsbeziehungen zu den USA auf- oder ausbauen möchten. Dabei stehen die Beratung, Diskussionen sowie Workshops im Vordergrund, die praktische Fragestellungen behandeln.

>> zur vollständigen Pressemitteilung

   
22. Mai 2019

Kasseler Stottertherapie für „dfg Award®“ nominiert

Kassel / Bad Homburg, 08.05.2019. Das Institut der Kasseler Stottertherapie und die AOK Hessen wurden für den „Branchenpreis des Gesundheitswesens“ – den „dfg Award®“ des MC.B Verlages – in der Kategorie „Herausragende digitale Versorgungsmodelle im Gesundheitswesen“ nominiert. Mit der Idee und digitalen Umsetzung der bewährten Kasseler Stottertherapie (KST)  treten wir gegen 17 Mit-Nominierte an.

Am 13. Juni - bei der 11. Gala des Fachmediendienstes „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg) zur Verleihung des „dfg Awards“ 2019 - werden die Preisträger/innen bekannt gegeben und geehrt. Die Gala findet im Großen Ballsaal des Grand Elysèe Hotels in Hamburg statt. An diesem Abend werden unser ärztlicher Leiter, Dr. Alexander Wolff von Gudenberg mit unserem kaufmännischen Leiter, Dr. Harald Mollberg und unserer Therapieleitung, Kristina Anders der Ehrung entgegenfiebern.

>> zur vollständigen Pressemitteilung

>> Weitere Informationen zum dfg-Award 2019  [URL]

   
10. Mai 2019

Server-Ausfall am 10.05.2019

Heute zwischen 0:18 und 9:42 Uhr war flunatic.Web nicht erreichbar. Grund waren technische Probleme, die nun gelöst sind. Wir bitten um Entschuldigung!
3. Mai 2019

Neue Kalibrierung

Liebe flunatic.Web-Nutzer,
mit dem letzten Update haben wir das Einrichten des Mikrofons und damit auch die Kalibrierung neu gestaltet.

Hierzu eine kurze Erklärung:

1. Starte das Einrichten des Mikrofons.

2. Erteile deinem Browser die Erlaubnis, dass flunatic.Web das Mikrofon verwenden darf.

  • Falls notwendig, wähle dafür dein Mikrofon aus.
  • Falls notwendig wähle aus, dass diese ‚Erlaubnis gemerkt‘ werden soll.

3. Die Kalibrierung startet anschließend automatisch. Beginne direkt den Satz in normaler Lautstärke zu sprechen und klicke danach auf Stop.

  • Es ist nicht notwendig auf einen Start-Knopf zu drücken.
  • Der Balken zeigt jetzt den Lautstärkepegel an und erleichtert dir so zu erkennen, ob das richtige Mikrofon ausgewählt ist.

Wir hoffen, dass es jetzt besser verständlich ist. Viel Spaß beim Üben!

2. Mai 2019

75% Qualität und „Freies Üben“

Liebe flunatic.Web-Nutzer, wir haben in diesem neuen Update wichtige Änderungen vorgenommen.
Qualität unter 75 % wird automatisch nicht mehr gezählt
Übungszeiten, die unter 75 % Qualität liegen, werden ab dem 2.5.2019 von uns nicht mehr als Übung akzeptiert, da wir davon ausgehen, dass bei so einer schlechten Qualität nicht richtig geübt wurde. Wenn Radio oder andere Stimmen aufgenommen wurden, floss dies bisher in die Übungszeiten ein und mussten von uns manuell abgezogen werden. Dies haben wir jetzt technisch umgesetzt. Das bedeutet, dass nur noch die Tage zählen, bei denen die Qualität über 75 % liegt. Auf der Überblicksseite sieht man jetzt zur Kontrolle die Tagesqualität; die Gesamtqualität findet man weiterhin in der Gesamtstatistik. Solltest Du gewissenhaft üben und du kommst nicht über 75 %, liegt sicherlich ein technischer Fehler vor. Das kann ein defektes Mikro oder ein störender Rauschfilter sein. Melde dich in diesem Fall umgehend beim SUPPORT
„Freies Üben“ zählt nicht zu den Übungsminuten für die Krankenkasse
In der Lektion „Freies Üben“ kann man u.a. verschiedene Sprechgrade ausprobieren. Durch die Offenheit der Lektion passiert es häufig, dass die Qualität relativ niedrig ist und man unter 75 % sinkt. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Übung weiterhin zur Verfügung zu stellen, ohne dass sie für die verlangten Übungsminuten zählt. So könnt Ihr hier weiterhin alles ausprobieren, solltet aber beachten, dass diese Übungen nicht zu den Übungszeiten gerechnet werden. In Zukunft werden wir mehr Lektionen haben, die nicht zu den Übungsminuten zählen. Das werden z. B. Lektionen zum weichen Phraseneinsatz sein. Ihr erkennt diese Lektionen anhand der durchgestrichenen Stoppuhr:
Neue Kalibrierung
Wir haben das Einrichten des Mikrofons und damit auch die Kalibrierung neu gestaltet. Wir hoffen, dass es jetzt besser verständlich ist.
16. April 2019

Kasseler Stottertherapie Teil von „Stadt.Land.Gesund“

Berlin / Bad Homburg / Kassel, 20.02.2019. Die AOK hat im Berliner Tagungszentrum der Bundespressekonferenz ihre bundesweite Versorgungs-Initiative „Stadt.Land.Gesund“ vorgestellt. Eines von rund 30 bundesweiten Leuchtturmprojekten ist mit der Kasseler Stottertherapie (KST) auch ein Angebot aus Nordhessen.

Logo Stadt.Land.Gesund.Die KST ermöglicht es Versicherten der AOK Hessen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, an einer computergestützten Einzel- und Gruppentherapie von Zuhause aus teilzunehmen. Dadurch werden weite Anfahrtswege oder gar die Unterbringung am Therapieort vermieden. Für Jugendliche und Erwachsene wird so ein leichterer Zugang geschaffen, die Hemmschwelle gesenkt und Therapietreue gefördert. Zudem kann die Therapie leichter in den Schul- oder Arbeitsalltag integriert werden.

>> Zur vollständigen Pressemitteilung [URL]