TELETHERAPIE STOTTERN

Quelle: Techniker Krankenkasse

Online-Therapie für Versicherte der Techniker Krankenkasse ab 13 Jahren

 

Die Online-Therapie ist eine Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen und findet im virtuellen Therapieraum statt. Die Techniker Krankenkasse trägt die Kosten für ihre Versicherten ab 13 Jahren, die eine Online-Therapie machen wollen. 

Die Online-Therapie beginnt mit einer Intensivphase von 10 Tagen, in der Sie mehrere Stunden täglich in Einzelsitzungen online mit einem Therapeuten an Ihrem Sprechen arbeiten. 

Im Anschluss an die Intensivphase geht es in kleinen Gruppen von 4 Klienten und einem Therapeuten weiter. Erarbeiten Sie sich ein flüssigeres Sprechen direkt von zu Hause aus. Das seit vielen Jahren erfolgreiche Therapiekonzept der Kasseler Stottertherapie wird dafür an die Anforderungen der Teletherapie angepasst und in den virtuellen Raum übertragen. 

Entdecken Sie die Vorteile der Online-Therapie, werden Sie Teil dieser neuen und innovativen Therapiemethode und überzeugen Sie sich selbst. - Online zum Sprecherfolg!

 

 

Die Online-Therapie

Schritt für Schritt

Diagnostik

Diagnostik in Bad Emstal

In einem Vorgespräch wird neben Ihre Therapieeignung und -erwartung auch Ihre Therapiemotivation von einem unserer therapeutischen Mitarbeiter erfragt.

Headset

Technik-Check

Nach der Diagnostik prüfen wir gemeinsam in einer Gruppe mit anderen Teilnehmern alle technischen Voraussetzungen für die Durchführung einer erfolgreichen Online-Therapie.

 

Teletherapeut3

Online-Gruppentherapie

Wenn alle technischen Fragen geklärt sind, kann die Online-Therapie beginnen.
In Einzel- und Gruppensitzungen erarbeiten Sie sich den Weg zum flüssigeren Sprechen.

Die Therapiemethode

Die Kasseler Stottertherapie therapiert nach der verhaltenstherapeutischen „Fluency ShapingFluency Shaping: (fluency: Flüssigkeit, Fluss; shaping: formen) – Anders als andere SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren., setzt „Fluency Shaping“ nicht erst an der auftretenden Sprechblockade an. Ziel ist ein durchgängiges weiches Sprechen, was zu einem flüssigeren Sprechen führt und SprechblockadenSprechblockaden: Als Blockaden werden die im Redefluss auftretenden Unterbrechungen durch Stotterereignisse beschrieben. Sie zeigen sich meist durch Wiederholungen und Dehnungen von Lauten, Worten und Sätzen sowie Blockierungen der Artikulation, Atmung und Stimmgebung. durch ein kontinuierliches Anwenden vorbeugt.“-Methode.
Mit Fluency ShapingFluency Shaping: (fluency: Flüssigkeit, Fluss; shaping: formen) – Anders als andere SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren., setzt „Fluency Shaping“ nicht erst an der auftretenden Sprechblockade an. Ziel ist ein durchgängiges weiches Sprechen, was zu einem flüssigeren Sprechen führt und SprechblockadenSprechblockaden: Als Blockaden werden die im Redefluss auftretenden Unterbrechungen durch Stotterereignisse beschrieben. Sie zeigen sich meist durch Wiederholungen und Dehnungen von Lauten, Worten und Sätzen sowie Blockierungen der Artikulation, Atmung und Stimmgebung. durch ein kontinuierliches Anwenden vorbeugt. wird systematisch eine weiche gebundene Sprechweise erlernt, die bei regelmäßigem Üben ein hohes Maß an SprechkontrolleSprechkontrolle: Häufig berichten Stotternde davon, aufgrund der Unflüssigkeiten die Kontrolle über das eigene Sprechen zu verlieren. Der gezielte und konsequente Einsatz einer SprechtechnikSprechtechnik: SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. steigert neben der Sprechflüssigkeit auch die Kontrolle über das Sprechen erheblich. ermöglicht. Verschiedene Sprechaufgaben mit leichten und schweren Sprechanforderungen bereiten die Teilnehmer auf unterschiedlichste Alltagssituationen vor.

Ziel ist es, in einer Kombination aus Einzel- und Gruppensitzungen, das eigene Sprechen zu kontrollieren und so im Alltag dauerhaft flüssiger zu kommunizieren.

Der Therapieablauf

Motorisches Training

In der ersten Intensivwoche (5-6 Therapietage über 10 Tage verteilt) wird der Klient täglich 3-6 Stunden in Einzeltherapiesitzungen mit dem weichen Stimmeinsatz vertraut gemacht und auf kommende Sitzungen in der Gruppe vorbereitet.  

Nach Ende der Intensivwoche finden weiterhin regelmäßig Einzelstunden statt, um persönliche Arbeitsschwerpunkte zu verfolgen. Der Schwerpunkt liegt jedoch dann auf den Gruppensitzungen. Das intensive Üben des neuen Sprechmusters in der ersten Zeit ist ausschlaggebend für den weiteren Therapieerfolg. Die Therapiesoftware "flunatic!" wird den Teilnehmern erklärt und unterstützt beim täglichen Üben.

Einzeltherapie: 29 Stunden
(in 9 Sitzungen)   

Gruppentherapie: 9 Stunden
(in 6 Sitzungen) 

Hinweis: Die genaue Stundenverteilung der Therapie steht erst kurz vor Beginn fest. Bitte halten Sie sich die ersten 10 Tage der Therapie daher frei (Fr. - So.).

Vertiefung, Overlearning und erstes in vivo Training

Im zweiten Monat der Intensivtherapie geht es hauptsächlich um die Vertiefung des erlernten neuen Sprechmusters. Ein erstes in vivo Training findet statt. Das bedeutet, die Klienten übertragen das 'neue' Sprechen zum ersten Mal aus dem virtuellen Therapieraum in den Alltag.

In diesem Monat findet die Therapie hauptsächlich in Gruppensitzungen statt. Zusammen lernen und sich gegenseitig Feedback geben motiviert, schult das soziale Verhalten anderen gegenüber und stärkt das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen. Die Sitzungen in der Gruppe gleichen dem realen Alltag der Teilnehmer.

Einzeltherapie: 3 Stunden
(in 2 Sitzungen)

Gruppentherapie: 9 Stunden
(in 6 Sitzungen)

Vertiefung des in vivo Trainings und Transfer in Alltagssituationen

Im dritten und vierten Monat liegt der Schwerpunkt auf dem in vivo Training. Es werden vermehrt Sprechübungen aus dem Alltag eigenständig und unter Anleitung der Therapeuten intensiv vorbereitet und geübt.

Die Therapie findet in dieser Zeit hauptsächlich in der Gruppe statt. In zwei Einzeltherapiestunden werden zusätzlich individuelle Probleme und Fragen des Klienten geklärt.

Einzeltherapie: 2 Stunden
(in 2 Sitzungen)

Gruppentherapie: 15 Stunden
(in 8 Sitzungen)

Aufrechterhaltung des Gelernten

Der fünfte bis achte Monat dient zur Aufrechterhaltung des Gelernten. In Gruppensitzungen werden Inhalte wiederholt und Sprechaufgaben für die Zeiträume zwischen den Therapiesitzungen definiert.

Während der gesamten Therapiezeit ist es wichtig, dass die Klienten den weichen Stimmeinsatz selbstständig und so konsequent wie möglich anwenden. Die Therapiesoftware „flunatic“ gibt den Teilnehmern sofort ein Feedback über das Gesprochene und hilft beim täglichen Üben.

Auch in diesen Monaten sind wieder 2 Einzelsitzungen für individuelle Absprachen und eigene Arbeitsschwerpunkte eingeplant.

Einzeltherapie: 2 Stunden
(in 2 Sitzungen)       

Gruppentherapie: 13 Stunden
(in 8 Sitzungen)

Abschlussgespräch und Kontrolltermin

In den beiden letzten Monaten findet das Abschlussgespräch der Intensivtherapie in einer Gruppensitzung statt. Inhalte sind: Wiederholung des Gelernten, Beantwortung von noch offenen Fragen, Feedbackrunden und Vorbereitungen auf den Alltag ohne Therapie. 

Ein Kontrolltermin in Einzeltherapie erhebt die wichtigsten Sprechdaten für die Auswertung der Studienergebnisse.

Einzeltherapie: 2 Stunden
(in 1 Sitzung)

Gruppentherapie: 9 Stunden
(in 2 Sitzungen)

Die Bestandteile der Online-Therapie

In der Therapie wird das Zusammenspiel von Stimme, ArtikulationArtikulation: Bedeutet frei übersetzt ‚deutliches aussprechen‘. Sie beschreibt den motorischen Prozess des Sprechens sowie die deutliche Aussprache der Laute. und Atmung erklärt, erlernt und trainiert. Bereits in der Therapiezeit bereiten die Therapeuten den Klienten mit Transferaufgaben auf sprecherisch anspruchsvolle Situationen und den Alltag nach und während der Therapie vor.

  • http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photo-image34090385
  • http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photo-image34090385
  • http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photo-image34090385
  • http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photo-image34090385

1Sprechübungen

Während der gesamten Therapiezeit üben Sie unter Anleitung und Betreuung der Therapeuten in vielen Sprechübungen und Rollenspielen das neu erlernte SprechmusterSprechmuster: Jeder Mensch setzt die Sprache in verschiedenen Formen ein, diese nennt man Sprechmuster. Stotternde entwickeln im Laufe der Zeit ein an die Sprechstörung angepasstes, durch das Stottern geprägtes Sprechmuster, welches es im Rahmen einer Therapie zu durchbrechen gilt.. Diese Übungen bereiten Sie auf verschiedene Sprechanforderungen des Alltags vor und sind Teil des erfolgreichen Therapiekonzepts.

2Ton- und Videoanalyse

Auch online kein Problem. Die Videoaufnahmen der Klienten werden über ein Application Sharing System in der Gruppe angeguckt und ausgewertet. Das hilft sich selber besser einschätzen zu können, sensibilisiert das Verhalten gegenüber anderen Klienten und schult kommunikative Fähigkeiten.

3Alltagstraining

Auch hier gibt es online keine großen Einschränkungen. Unter Anleitung der Therapeuten werden unterschiedlichste Sprechsituationen intensiv und je nach individuellen Sprechstand geübt. Die steigenden Sprechanforderungen sind Teil des "Fluency ShapingFluency Shaping: (fluency: Flüssigkeit, Fluss; shaping: formen) – Anders als andere SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren., setzt „Fluency Shaping“ nicht erst an der auftretenden Sprechblockade an. Ziel ist ein durchgängiges weiches Sprechen, was zu einem flüssigeren Sprechen führt und SprechblockadenSprechblockaden: Als Blockaden werden die im Redefluss auftretenden Unterbrechungen durch Stotterereignisse beschrieben. Sie zeigen sich meist durch Wiederholungen und Dehnungen von Lauten, Worten und Sätzen sowie Blockierungen der Artikulation, Atmung und Stimmgebung. durch ein kontinuierliches Anwenden vorbeugt."-Konzepts.

4Atem-, Stimm-, und
Artikulationsübungen

Atem-, Stimm-, und Artikulationsübungen helfen in der Therapie die gelernte neue Sprechweise schneller und leichter umzusetzen. Online gibt es Anweisungen von den Therapeuten zur Umsetzung der Übungen Zuhause.

5Computergestütztes Sprechtraining

Das von uns entwickelte Biofeedbackprogramm „flunatic“ unterstützt Sie während der Therapie und in Ihrem Sprechalltag. Es ermöglicht Ihnen selbstständig die neue weiche Sprechweise zu üben und gibt automatisch ein Feedback zur Qualität des Gesprochenen.

6Strukturierte NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges.

In der strukturierten Nachsorgephase über 10 Monate vertiefen Sie das Gelernte in weiteren Einzel- und Gruppensitzungen. Mit der Therapiesoftware „flunatic“ kommen außerdem täglich selbstständige Übungseinheiten dazu.

Ihre Vorteile

pfeilKeine Kosten - Die gesamten Therapiekosten werden von der TK übernommen

pfeilKeine weiten Anfahrtswege - Nur das Vorgespräch findet in Bad Emstal statt

pfeil Die Therapie in Ihrem Wohnzimmer - Wir therapieren Sie online in Ihren vier Wänden!

pfeilFlexible Therapiezeiten - Intensivtherapie und Alltag verbinden? Online ist das kein Problem!

pfeilErfahrene Therapeuten - Wir sind Experten in der Durchführung von Online-Stottertherapien.

pfeilInnovativ und erfolgreich - Seien Sie Teil der deutschlandweiten ersten Gruppen-Teletherapie!

 

Anmeldung zur Online-Therapie

Kontaktdaten 
Diagnostiktag
Diagnostiktage sind für alle Mitglieder der TK, die sich für die Kasseler Stottertherapie interessieren.
Der Besuch eines Diagnostiktages ist die Voraussetzung für die Teilnahme an einem Online-Intensivkurs.
Online-Therapiekurs
Kommentar
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein
CAPTCHA Code

Haben Sie Fragen zur Online-Gruppentherapie oder zur Anmeldung zu einem unserer Diagnostiktage?

Eva Ellermann
Ihre Ansprechpartnerin:
Eva Ellermann
Telefon: (0 56 24) 921 217
teletherapie@kasseler-stottertherapie.de

 

Presseanfragen richten Sie bitte an:

presse@kasseler-stottertherapie.de
Telefon: (0 56 24) 921 273

Informieren Sie sich auch über unsere Intensivkurse in Präsenztherapie für stotternde Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab 6 Jahren.