Therapeutisches Konzept

Es existieren eine Reihe vielfältiger Therapieformen und -ansätze, die ein flüssigeres Sprechen versprechen. Fast jeder Stotternde hat Therapieerfahrung in logopädischen Praxen, meist über mehrere Jahre. Diese Therapie stellt sich allerdings für einen Großteil der Patienten als nicht befriedigend heraus, da ein intensives Üben, der Transfer in den eigenen Alltag und die NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. nicht gewährleistet werden können.

Auf den folgenden Seiten sind ausführliche Informationen zur Therapiemethode der Kasseler Stottertherapie sowie zu den einzelnen Kursformen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterschiedlicher Altersgruppen zu finden. Die Therapiekosten werden durch die Krankenkassen getragen. Die Therapie wird für alle Kursformen durch regelmäßige Datenerhebung wissenschaftlich begleitet. Nähere Informationen und Studienergebnisse sind auf den Seiten des PARLO-Instituts zu finden.

Die Kasseler Stottertherapie zählt zu den direkten Therapieansätzen. Das bedeutet, die Behandlung setzt direkt an der StottersymptomatikStottersymptomatik: Hierunter versteht man die Gesamtheit der kennzeichnenden Merkmale des Stotterns. Es wird zwischen Primärsymptomen (Kernsymptomen) und Sekundärsymptomen (Begleitsymptomen) unterschieden. und den damit verbundenen Verhaltensmustern an.

Methode und Ziel der Kasseler Stottertherapie

Die Kasseler Stottertherapie arbeitet nach dem „Fluency ShapingFluency Shaping: (fluency: Flüssigkeit, Fluss; shaping: formen) – Anders als andere SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren., setzt „Fluency Shaping“ nicht erst an der auftretenden Sprechblockade an. Ziel ist ein durchgängiges weiches Sprechen, was zu einem flüssigeren Sprechen führt und SprechblockadenSprechblockaden: Als Blockaden werden die im Redefluss auftretenden Unterbrechungen durch Stotterereignisse beschrieben. Sie zeigen sich meist durch Wiederholungen und Dehnungen von Lauten, Worten und Sätzen sowie Blockierungen der Artikulation, Atmung und Stimmgebung. durch ein kontinuierliches Anwenden vorbeugt.“-Verfahren, um dauerhaft flüssigeres Sprechen zu erreichen. „Fluency ShapingFluency Shaping: (fluency: Flüssigkeit, Fluss; shaping: formen) – Anders als andere SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren., setzt „Fluency Shaping“ nicht erst an der auftretenden Sprechblockade an. Ziel ist ein durchgängiges weiches Sprechen, was zu einem flüssigeren Sprechen führt und SprechblockadenSprechblockaden: Als Blockaden werden die im Redefluss auftretenden Unterbrechungen durch Stotterereignisse beschrieben. Sie zeigen sich meist durch Wiederholungen und Dehnungen von Lauten, Worten und Sätzen sowie Blockierungen der Artikulation, Atmung und Stimmgebung. durch ein kontinuierliches Anwenden vorbeugt.“ basiert auf verhaltenstherapeutischen Prinzipien. Durch einen hierarchischen Aufbau, d. h. von leichten bis hin zu schweren Sprechanforderungen, wird das Sprechen neu modelliert und somit verflüssigt. Die Kasseler Stottertherapie ergänzt dieses Verfahren um integrierte Elternarbeit und ein Erfolg versprechendes, intensives NachsorgeprogrammNachsorgeprogramm: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges.. Die Effektivität der Therapie wird durch eine umfassende Datenerhebung wissenschaftlich nachgewiesen.

Ziel der Kasseler Stottertherapie ist es also, eine neue weiche Sprechweise zu erlernen und beizubehalten, die es stotternden Menschen ermöglicht, das eigene Sprechen zu kontrollieren und damit in ihrem Alltag dauerhaft flüssiger zu sprechen. Im Mittelpunkt stehen daher das Fühlen und Umsetzen eines gelingenden Zusammenspiels von Atmung, Stimme und ArtikulationArtikulation: Bedeutet frei übersetzt ‚deutliches aussprechen‘. Sie beschreibt den motorischen Prozess des Sprechens sowie die deutliche Aussprache der Laute. , auch in stressigen Situationen und im Alltag.

Die Bestandteile der Therapie

Sprechübungen

Das neu erlernte SprechmusterSprechmuster: Jeder Mensch setzt die Sprache in verschiedenen Formen ein, diese nennt man Sprechmuster. Stotternde entwickeln im Laufe der Zeit ein an die Sprechstörung angepasstes, durch das Stottern geprägtes Sprechmuster, welches es im Rahmen einer Therapie zu durchbrechen gilt. wird in intensiven Sprechübungen und Rollenspielen mit steigenden Anforderungen als Vorbereitung auf Alltagssituationen trainiert.

Foto Interview_Web

 

Ton- und Videoanalyse

Die Sprechübungen werden digital in Ton und Bild aufgezeichnet und gemeinsam in der Gruppe ausgewertet. Das schult kommunikative Fähigkeiten, fördert die Wahrnehmung des eigenen Verhaltens und gibt den Klienten die Möglichkeit, sich gegenseitig Rückmeldungen zu geben und neue Lösungswege zu erarbeiten.

Ton-und Videoanalyse_Web

Körperwahrnehmung und Entspannung

Entspannungstechniken sowie Atem-, Stimm- und Artikulationsübungen ergänzen die Therapieinhalte und helfen den Klienten, die neue Sprechweise leichter einzusetzen.

Körperwahrnehmung- und Entspannungsübungen_Web

Alltagstraining

Im Verlauf der Therapie wird die neue Sprechweise nach gründlicher Vorbereitung und unter Anleitung und Begleitung der Therapeuten im so genannten Alltagstraining außerhalb der Therapieumgebung geübt. Dazu zählen Verkaufsgespräche, Interviews mit Passanten, Vorträge vor größeren Gruppen, Telefonate sowie weitere individuelle Sprechsituationen.

Charlotte Bäcker_Web

Computergestütztes Sprechtraining

Das Sprechtraining wird durch die von der Kasseler Stottertherapie entwickelte Therapiesoftware „flunatic!“ unterstützt. Unter therapeutischer Anleitung wird das neue weiche SprechmusterSprechmuster: Jeder Mensch setzt die Sprache in verschiedenen Formen ein, diese nennt man Sprechmuster. Stotternde entwickeln im Laufe der Zeit ein an die Sprechstörung angepasstes, durch das Stottern geprägtes Sprechmuster, welches es im Rahmen einer Therapie zu durchbrechen gilt. mit Hilfe der Software erlernt. Nach dem Intensivkurs unterstützt die Software das selbstständige, tägliche Üben zu Hause.

Computergestütztes Sprechtraining_Web

Strukturierte NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges.

Die Therapie ist nach dem Intensivkurs nicht beendet. Die strukturierte NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. über mehrere Monate nach dem Kurs ist für den Therapieerfolg entscheidend. Teil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. sind das Üben mit der Therapiesoftware „flunatic!“ anhand eines festgelegten Plans, Hausaufgaben zum selbständigen Üben zu Hause sowie regelmäßige AuffrischungskurseAuffrischungskurse: 2 Auffrischungskurse (Jugendliche und Erwachsene, Dauer 3 Tage) oder 3 Auffrischungskurse (FranKa, Dauer 2 Tage und Kinder, Dauer 3 Tage), sind fester Bestandteil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. und finden in regelmäßigen Abständen statt. Sie dienen der Aufarbeitung der Sprecherfahrungen zu Hause, der Weiterentwicklung des neuen Sprechens und dem Setzen neuer Ziele.. Klienten der Erwachsenenkurse nehmen zusätzlich an Teletherapiesitzungen teil. Durch diese Maßnahmen wird die neue Sprechweise stabilisiert, automatisiert und eventuellen Rückschritten vorgebeugt.

Teletherapie in der Nachsorge_Web

Teletherapie – Sprecherfolg in der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges.

Teletherapeut1Seit Anfang 2012 ist die teletherapeutische Betreuung ein fester Therapiebaustein für alle Therapieteilnehmer ab 13 Jahren. Regelmäßig stattfindende Teletherapiesitzungen ergänzen die NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. zusätzlich zu zwei AuffrischungskursenAuffrischungskursen: 2 Auffrischungskurse (Jugendliche und Erwachsene, Dauer 3 Tage) oder 3 Auffrischungskurse (FranKa, Dauer 2 Tage und Kinder, Dauer 3 Tage) sind fester Bestandteil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. und finden in regelmäßigen Abständen statt. Sie dienen der Aufarbeitung der Sprecherfahrungen zu Hause, der Weiterentwicklung des neuen Sprechens und dem Setzen neuer Ziele..

Unter Teletherapie versteht man Übungseinheiten im Internet, die mit Hilfe einer Videokonferenzplattform im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. stattfinden. Die Teletherapie der Kasseler Stottertherapie ist in dieser Form einzigartig. Sie unterstützt die entscheidende Phase der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. durch regelmäßige Gruppensitzungen Online. Eine entsprechende Studie und mehr als 1500 Sitzungen haben gezeigt, dass die NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. per Teletherapie erfolgreich ist und die Klienten diese als positive Unterstützung im Alltag wahrnehmen.

Für die Therapieteilnehmer der Kurse für Jugendliche und Erwachsene ab 13 Jahren ist die Teletherapie ein fester Therapiebaustein in der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges.. Doch auch Kursteilnehmer der FranKa- und Kinderkurse können als Selbstzahler die teletherapeutische Betreuung in Anspruch nehmen.

Die Nachsorgephase im Anschluss an den Intensivkurs ist entscheidend für den erfolgreichen Therapieverlauf. Zwischen den AuffrischungskursenAuffrischungskursen: 2 Auffrischungskurse (Jugendliche und Erwachsene, Dauer 3 Tage) oder 3 Auffrischungskurse (FranKa, Dauer 2 Tage und Kinder, Dauer 3 Tage) sind fester Bestandteil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. und finden in regelmäßigen Abständen statt. Sie dienen der Aufarbeitung der Sprecherfahrungen zu Hause, der Weiterentwicklung des neuen Sprechens und dem Setzen neuer Ziele. vor Ort liegen regelmäßige Online-Therapiesitzungen. Diese finden im Abstand von 2-4 Wochen statt und gewährleisten die kontinuierliche Betreuung im Alltag. Die Teilnehmer treffen sich zum gemeinsamen Üben mit einem Therapeuten in Kleingruppen (Betreuungsverhältnis 4:1) und erarbeiten Zielsetzungen und Aufgabenstellungen für den Sprechalltag.

Die Vorteile der Teletherapie
  • Intensive therapeutische Betreuung auch nach dem Intensivkurs
  • Ortsunabhängige Anwendung
  • Alltagsnahe Begleitung im eigenen sozialen Umfeld
  • Keine Anreise- und Übernachtungskosten
  • Geringerer Zeitaufwand
Die Ziele der Teletherapie
  • Der Transfer der neuen Sprechweise in den Alltag
  • Aufarbeitung von Sprecherfahrungen
  • Vorträge halten, Diskussionen führen, Telefonieren und andere herausfordernde Sprechsituationen werden geübt
  • Für die Zeit bis zur nächsten Sitzung werden neue Zielsetzungen für den Alltag erarbeitet
  • Therapie-Plattform freach
  • Teletherapie in der Nachsorge
  • Die Teletherapie international

Stottertherapie Online

Weiterhin wurde ein Konzept entwickelt, mit dem die gesamte Intensivtherapie auch online im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. durchgeführt werden kann. Die Online-Therapie richtet sich an stotternde Jugendliche und Erwachsene ab 13 Jahren und ermöglicht es den den Betroffenen sich von zu Hause aus ein flüssigeres Sprechen erarbeiten. Auch für Klienten aus dem Ausland ist diese Form der Therapie interessant und relevant. So wurde beispielsweise ein Klient aus Kuwait mit einem reinen Onlinekonzept der Kasseler Stottertherapie in englischer Sprache erfolgreich intensiv therapiert.

Mehr Informationen zur reinen Onlinetherapie mit ausländischen Klienten finden Sie auf den Seiten des PARLO-Instituts.

Der Verein „Freunde der Kasseler Stottertherapie“

Eine weitere Möglichkeit selbstständig am Sprechen zu arbeiten bietet die Mitgliedschaft im Verein „Freunde der Kasseler Stottertherapie e. V.“. Hier haben sich ehemalige Kursteilnehmer zu einem gemeinnützigen Verein zusammengeschlossen. Sie organisieren private regionale Übungstreffen zur Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der in der Therapie erreichten Sprechflüssigkeit der Absolventen. In regelmäßigen Abständen finden interessante Workshops rund ums Thema Sprechen statt. Außerdem bezuschusst der Verein die Stabilisierungstage im Rahmen der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges..

Stabilisierungstage sind eine Erweiterung des Nachsorgeangebots der Kasseler Stottertherapie und können von allen ehemaligen Kursteilnehmern gebucht werden. Sie dienen zur Stabilisierung der neu erlernten Sprechweise. Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.