Teletherapie – Sprecherfolg in der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges.

Kreis_Teletherapie

Seit Anfang 2012 ist die teletherapeutische Betreuung ein fester Therapiebaustein für alle Therapieteilnehmer ab 13 Jahren. Regelmäßig stattfindende Teletherapiesitzungen ergänzen die NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. zusätzlich zu zwei AuffrischungskursenAuffrischungskursen: 2 Auffrischungskurse (Jugendliche und Erwachsene, Dauer 3 Tage) oder 3 Auffrischungskurse (FranKa, Dauer 2 Tage und Kinder, Dauer 3 Tage) sind fester Bestandteil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. und finden in regelmäßigen Abständen statt. Sie dienen der Aufarbeitung der Sprecherfahrungen zu Hause, der Weiterentwicklung des neuen Sprechens und dem Setzen neuer Ziele..

Unter Teletherapie versteht man Übungseinheiten im Internet, die mit Hilfe einer Videokonferenzplattform im virtuellen Therapieraum stattfinden. Die Teletherapie der Kasseler Stottertherapie ist in dieser Form einzigartig. Sie unterstützt die entscheidende Phase der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. durch regelmäßige Gruppensitzungen Online. Eine entsprechende Studie und über 300 Sitzungen im Jahr 2012 haben gezeigt, dass die NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. per Teletherapie erfolgreich ist und Klienten diese als positive Unterstützung im Alltag wahrnehmen.

Weiterhin wurde ein Onlinekonzept entwickelt, mit dem die gesamte Intensivtherapie auch online durchgeführt werden kann. Dies ist insbesondere für Klienten aus dem Ausland interessant und relevant. So wurde beispielsweise ein Klient aus Kuwait mit einem reinen Onlinekonzept der Kasseler Stottertherapie in englischer Sprache erfolgreich intensiv therapiert.

Mehr Informationen zur reinen Onlinetherapie mit ausländischen Klienten finden Sie auf den Seiten des PARLO-Instituts.

Für die Therapieteilnehmer der Kurse für Jugendliche und Erwachsene ab 13 Jahren ist die Teletherapie ein fester Therapiebaustein in der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges.. Doch auch Kursteilnehmer der FranKa- und Kinderkurse können als Selbstzahler die teletherapeutische Betreuung in Anspruch nehmen.

Aufbau, Inhalte und Ziele der Teletherapie

Die Nachsorgephase im Anschluss an den Intensivkurs ist entscheidend für den erfolgreichen Therapieverlauf. Zwischen den AuffrischungskursenAuffrischungskursen: 2 Auffrischungskurse (Jugendliche und Erwachsene, Dauer 3 Tage) oder 3 Auffrischungskurse (FranKa, Dauer 2 Tage und Kinder, Dauer 3 Tage) sind fester Bestandteil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. und finden in regelmäßigen Abständen statt. Sie dienen der Aufarbeitung der Sprecherfahrungen zu Hause, der Weiterentwicklung des neuen Sprechens und dem Setzen neuer Ziele. vor Ort liegen regelmäßige Online-Therapiesitzungen. Diese finden im Abstand von 2-4 Wochen statt und gewährleisten die kontinuierliche Betreuung im Alltag. Die Teilnehmer treffen sich zum gemeinsamen Üben mit einem Therapeuten in Kleingruppen (Betreuungsverhältnis 4:1) und erarbeiten Zielsetzungen und Aufgabenstellungen für den Sprechalltag.

Die Vorteile der Teletherapie
  • Intensive therapeutische Betreuung auch nach dem Intensivkurs
  • Ortsunabhängige Anwendung
  • Alltagsnahe Begleitung im eigenen sozialen Umfeld
  • Keine Anreise- und Übernachtungskosten
  • Geringerer Zeitaufwand
Die Ziele der Teletherapie
  • Der Transfer der neuen Sprechweise in den Alltag
  • Aufarbeitung von Sprecherfahrungen
  • Vorträge halten, Diskussionen führen, Telefonieren und andere herausfordernde Sprechsituationen werden geübt
  • Für die Zeit bis zur nächsten Sitzung werden neue Zielsetzungen für den Alltag erarbeitet
  • Die Welt der Teletherapie
  • Teletherapie der Kasseler Stottertherapie
  • Teletherapie
  • Teletherapie

Teletherapie — Wer kann teilnehmen?

Alle Teilnehmer der Intensivtherapie ab 13 Jahren nehmen im Rahmen der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. regulär an Gruppensitzungen teil. Doch auch Kursteilnehmer der FranKa- und Kinderkurse können im Rahmen der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. als Selbstzahler teletherapeutische Sitzungen in Anspruch nehmen.

1Wiedereinsteiger und Auffrischer (ab 13 Jahren)

Für Selbstzahler, bei denen der Intensivkurs bereits länger zurück liegt und altes Wissen zum flüssigeren Sprechen aufgefrischt werden soll:

Gruppensitzung
  • Teilnahme an einer regulären Teletherapiesitzung wie oben beschrieben im Verhältnis 4:1
  • Möglichkeit zum Austausch und Üben mit anderen Klienten
  • Besondere Übungsschwerpunkte (z. B. Vortragen, Telefonieren) bitte bei der Buchung angeben
Einzelsitzung
  • Intensives Training mit einem Wunschtherapeuten
  • Durchführung persönlicher und individueller Übungen gemäß des Sprechstands
2Eltern- und Angehörigenberatung

Die Eltern- und Angehörigenberatung ist im Rahmen der FranKa-Therapie ein fester Bestandteil der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. (3 Sitzungen). Eltern und Angehörige der Teilnehmer der Kinder- und Jugendlichen & Erwachsenenkurse können dieses Angebot als Selbstzahler ebenfalls in Anspruch nehmen.

3Nach Absprache auch Teletherapie für „FranKa“- und Kinderkurskinder in Einzelsitzung

Preise

 DauerPreis/Klient
Einzelsitzung
(1 Klient + 1 Therapeut)
1 Stunde45,- €*
Gruppensitzung
(4 Klienten + 1 Therapeut)
1,5 Stunden25,- €*

* Für die Vormittagszeit von 8:00-12:00 Uhr gibt es einen Rabatt von 10 %. Das Angebot gilt nur für Selbstzahler.

 Anmeldung für Selbstzahler

Therapie
Kommentar
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein
CAPTCHA Code

Benötigen Sie Informationen zur Teletherapie oder Unterstützung bei der Buchung, wenden Sie sich an Ihre Ansprechpartnerin:
 
Eva Ellermann
 
Eva Ellermann
Telefon: (0 56 24) 921 - 217
E-Mail: teletherapie@kasseler-stottertherapie.de