16. Februar 2018

SO habe ich mir das Stottern abgewöhnt

Bild

„Ich bin viel mutiger geworden. Traue mir mehr zu.“ Bild berichtet über einen Teilnehmer der onlinebasierten Variante der Kasseler Stottertherapie. Durch das intensive Training im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. und die regelmäßigen Übungseinheiten mit der unterstützenden Therapiesoftware flunatic hat sich dieser neben einem hohen Maß an SprechkontrolleSprechkontrolle: Häufig berichten Stotternde davon, aufgrund der Unflüssigkeiten die Kontrolle über das eigene Sprechen zu verlieren. Der gezielte und konsequente Einsatz einer SprechtechnikSprechtechnik: SprechtechnikenSprechtechniken: Sprechtechniken helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. helfen Stotternden, sich ein kontrollierteres und flüssigeres Sprechen zu erarbeiten. Hierbei gibt es eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Herangehensweisen – alle verfolgen jedoch das Ziel, das Auftreten des Stotterns zu reduzieren. steigert neben der Sprechflüssigkeit auch die Kontrolle über das Sprechen erheblich. auch mehr Selbstvertrauen erarbeitet.

„Es gibt Wörter, die mag er bis heute nicht: „Oase“ oder „Utopie“. Dabei hat sich eine solche gerade für Steffen Gaul (20) erfüllt. Mit Selbstdisziplin und einzigartiger Therapie am Computer: Der Student stottert nicht mehr.“

>> Den vollständigen Artikel gibt es hier [URL]