Häufige Fragen

STOTTERN

WAS IST STOTTERN?
Stottern ist eine Sprechstörung, welche durch Unterbrechungen im Redefluss, in Form von Wiederholungen, Dehnungen und Blockierungen, gekennzeichnet ist.

WIE VIELE MENSCHEN SIND VOM STOTTERN BETROFFEN?
1% der Bevölkerung ist vom Stottern betroffen. Männer fünfmal so häufig wie Frauen.
...

>> Weitere Fragen und Antworten rund ums Stottern finden Sie hier [PDF]

 

THERAPIE DES STOTTERNS

WAS ZEICHNET EINE SERIÖSE STOTTERTHERAPIE AUS?
Ein strukturiertes Nachsorgeangebot und eine kontinuierliche Erfolgskontrolle spiegeln die Seriosität einer Therapie wider. Heilungsversprechen sind stets sehr kritisch zu betrachten.

WELCHE THERAPIEFORM IST FÜR STOTTERNDE EMPFEHLENSWERT?
Wissenschafltichen Studien zufolge, sind Behandlungen in der Gruppe, im Vergleich zu Einzelbehandlungen, erfolgreicher und Intensiv-Therapie wirksamer als unspezifizierte, logopädische Therapie.
...

>> Weitere Fragen und Antworten rund um die Therapie des Stotterns finden Sie hier [PDF]

 

KASSELER STOTTERTHERAPIE

WIE HEBT SICH DIE KASSELER STOTTERTHERAPIE VON ANDEREN THERAPIEN AB?
Die fachärztliche Leitung, die wissenschaftliche Begleitung und kontinuierliche Erfolgskontrolle, die Direktverträge mit den Krankenkassen und die Empfehlung im Rahmen der Leitlinie für Redeflussstörungen zeichnen das Institut der Kasseler Stottertherapie aus.

WIE WIRD AUF DIE PSYCHOSOZIALEN BELANGE DER PATIENTEN EINGEGANGEN?
Angstreduzierende Maßnahmen sollten ein selbstverständlicher Bestandteil einer erfolgreichen Stottertherapie sein. Neben den individuellen Sprechübungen sind psychosoziale Elemente fest ins Konzept der Kasseler Stottertherapie integriert. 
...

>> Weitere Fragen und Antworten rund um die Kasseler Stottertherapie finden Sie hier [PDF]