Wissenschaftlicher Hintergrund

Die Kasseler Stottertherapie setzt die Standards in Grundlagen- und Therapieforschung. Ihre Wirkung wird fortlaufend von unabhängigen Wissenschaftlern untersucht und ausgewertet. Zu festgelegten Zeitpunkten werden dafür objektive Messungen der Sprechflüssigkeit jedes Teilnehmers vorgenommen.

Durch international etablierte Fragebögen wird erfasst, wie sich die subjektive Einstellung der behandelten Stotternden gegenüber dem Stottern und ihren Sprechängsten verändert – und wie dies ihre aktive Teilhabe am Leben verändert.

Anhand dieser Ergebnisse und in Kombination mit den Erkenntnissen der medizinischen Hirnforschung wird die Methode der Kasseler Stottertherapie kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Dabei arbeitet die Kasseler Stottertherapie mit renommierten Stotterforschern wie Professor Dr. Katrin Neumann und Professor Harald Euler (PhoniatriePhoniatrie: Phoniatrie: griechisch „Stimmheilung“ - Hauptaufgabe der Phoniatrie ist die Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie kindlichen Hörstörungen. und PädaudiologiePädaudiologie: Pädaudiologie: Teilgebiet der Audiologie (Wissenschaft des Hörens) – Hauptaufgabe der Phoniatrie ist die Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie kindlichen Hörstörungen. an der Uniklinik Bochum) und Professor Dr. Martin Sommer (Klinische Neurophysiologie an der Uniklinik Göttingen) sowie mit international anerkannten Forschungseinrichtungen aus aller Welt zusammen.

Gemeinsame wissenschaftliche Veröffentlichungen mit folgenden Universitäten und Universitätskliniken:

Logo_Uni_Kassel_web

Logo_Bochum

Logo-Goethe-University-Frankfurt-am-Main.svg

Logo_Uni_Göttingen_web

Logo_Sydney_web

Kooperierende Praxen

Besteht in der Nachsorgephase und darüber hinaus der Wunsch nach einer weiterführenden sprechtherapeutischen Unterstützung, bieten die mit der Kasseler Stottertherapie kooperierenden Praxen eine qualifizierte und individuelle Betreuung an.
Auf Anfrage stellen wir eine Übersicht dieser kooperierenden Praxen zur Verfügung.

„Freunde der Kasseler Stottertherapie e. V.“

„Freunde der Kasseler Stottertherapie e. V.“ ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges. der Kasseler Stottertherapie. Regionale Übungsgruppen unterstützen die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der in der Therapie erhaltenen Sprechflüssigkeit der Absolventen. In regelmäßigen Abständen finden interessante Workshops rund ums Thema Sprechen statt. Außerdem bezuschusst der Verein die Stabilisierungstage im Rahmen der NachsorgeNachsorge: Beschreibt sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen zur Auffrischung Vertiefung des Gelernten, der Vorbeugung und Minderung von Rückfällen sowie zur langfristigen Sicherung des Therapieerfolges..

Anschrift:

Freunde der Kasseler Stottertherapie e. V.
Am Sonnenhang 27
34311 Naumburg
Telefon: +49 (0)5624 9212 02
Telefax: +49 (0)6408 922 35
E-Mail: info@freunde-der-kst.de

Stabilisierungstage sind eine Erweiterung des Nachsorgeangebots der Kasseler Stottertherapie und können von allen ehemaligen Kursteilnehmern gebucht werden. Sie dienen zur Stabilisierung der neu erlernten Sprechweise. Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

Die Online-Übungsgruppe "weich und gebunden"

"weich und gebunden" ist die erste offizielle Online-Übungsgruppe der Kasseler Stottertherapie.

Die von Klienten organisierte und durchgeführte Übungsgruppe im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. richtet sich an motivierte (ehemalige) Klienten der Kasseler Stottertherapie, die auch im Alltag weiter an ihrem Sprechen arbeiten möchten. Im Vordergrund steht der Austausch mit anderen KST´lern und die Weiterentwicklung der eigenen, weichen und gebundenen Sprechweise.

Weitere Informationen zu "weich und gebunden", der Teilnahme, den Terminen, der Programmübersicht und den technischen Voraussetzungen hier.