25. Oktober 2016

Ich musste viele Demütigungen einstecken

Spiegel Online „Rund ein Prozent der Bevölkerung stottert. Trotzdem verstecken sich noch immer viele BetroffeneBetroffene: Bezeichnet einen vom Stottern betroffenen Menschen., oft empfinden sie die Krankheit als traumatisierend. Schuld daran ist auch die Gesellschaft.“

Spiegel Online berichtet anlässlich des 19. Weltstottertages über Malte Spitz, Politiker Bündnis 90/Die Grünen, und Dr. Alexander Wolff von Gudenberg, Facharzt für Allgemeinmedizin, Stimm- und Sprachstörungen und Fachärztlicher Leiter des Instituts der Kasseler Stottertherapie. Beide sind selbst vom Stottern Betroffen und setzen sich für einen offeneren Umgang mit der Sprechstörung ein.

> Den vollständigen Artikel finden Sie hier [URL]