17. November 2017

Health-i-Award 2017

Im Rahmen der „Health-i-Initiative“ – ein Zusammenschluss der Techniker Krankenkasse und des Handelsblatts zur Förderung vielversprechender E-Health-Projekte aus Gesundheit und Gesundheitswirtschaft – wurde auch in diesem Jahr der Health-i-Award verliehen. Der Preis gilt als Auszeichnung der besten Ideen für die Gesundheit von morgen. Aus 189 Einsendungen wurden von einer Expertenjury im Vorfeld zehn Bewerber für die Kategorien „Junge Talente“, „Start-ups“ und „Unternehmen“ nominiert.

Das Institut der Kasseler Stottertherapie hat es mit dem rein onlinebasierten Konzept zur telemedizinischen Behandlung von Stotternden im virtuellen Therapieraumvirtuellen Therapieraum: Bezeichnet in der Online-Stottertherapie ein Behandlungszimmer im Internet, in welchem sich der/die Patient/en und der Therapeut zu regelmäßigen Therapie- und Trainingseinheiten treffen. unter die Top 3 in der Kategorie „Unternehmen“ geschafft. Durch die ortsunabhängige Online-Therapie können Hürden überwunden und Grenzen überschritten werden.

Die Preisverleihung fand am 16. November in Berlin statt. Die Auszeichnung in der Kategorie „Unternehmen“ erhielt eine Plattform die Hintergrundwissen zu seltenen Krankheiten bereitstellt. Der Platz der Kasseler Stottertherapie in den Top 3 zeigt jedoch deutlich, wie wegweisend und innovativ die onlinebasierte Intensivtherapie zur Behandlung von Stottern ist.

Die Online-Stottertherapie in Kürze:

>> Handelsblatt: Innovative Ideen für die Versorgung von Patienten [png]
>> Handelsblatt: Vernetzte Ärzte und schlaue Patienten [pdf]